Saturday, December 3, 2022
StartNachrichtenNikki Haley:‚Der Iran und seine Handlanger müssen raus aus Syrien‘

Nikki Haley:‚Der Iran und seine Handlanger müssen raus aus Syrien‘

Wir müssen den Iran aus Syrien hinaus bekommen‘, erklärt die UN Botschafterin vor den VN
Nikki Haley sprach am 8. März 2017 vor den VN (Reuters)

Die Vereinigten Staaten unterstützen die Friedensgespräche unter Führung der UNO, stellte UN Botschafter Nikki Haley am Mittwoch fest und führte aus, dass Syrien nicht länger ein „sicherer Hafen für Terroristen“ sein dürfe und dass es wichtig sei, „dass wir den Iran und seine Handlanger hinaus bekommen“.
Haley sprach zu den Reportern, nachdem der Syrienvermittler der UNO Staffan de Mistura den Sicherheitsrat hinter geschlossenen Türen über die 10-tägigen Gespräche zwischen den Kriegsparteien in Genf informiert hat, die in der letzten Woche zuende gingen.
Sie antwortete nicht auf die Fragen, ob die Vereinigten Staaten glaubten, dass der syrische Präsident Bashar al-Assad, der von Russland und dem Iran unterstützt wird, abtreten müsse. Alle Augen sind jetzt darauf gerichtet, wie Washington die Beendigung des sechsjährigen Kriegs in Syrien anpacken wird, wenn man die Aussagen von Präsident Donald Trump zugunsten des Aufbaus engerer Beziehungen mit Russland, besonders für den Kampf gegen ISIS, zum Ausgangspunkt nimmt.
Trumps Syrienpolitik ist bis jetzt unklar. „Die Vereinigten Staaten unterstützen Staffan de Mistura und seine Arbeit, wir unterstützen den UN Prozess, wir unterstützen die Gespräche in Genf. Wir möchten gerne sehen, dass sie weitergeführt werden“, so Haley.
„Es geht jetzt sehr stark um eine politische Lösung … und das bedeutet, dass Syrien nicht länger ein sicherer Hafen für Terroristen sein darf, dass wir sicherstellen sollten, dass der Iran und  seine Handlanger rauskommen, wir sollten sicherstellen, dass im Zuge der Fortschritte auch die Grenzen unserer Verbündeten gesichert werden“, erläuterte sie.