Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteOpposition ruft zum Ausschluß des iranischen Regimes aus dem OIC auf

Opposition ruft zum Ausschluß des iranischen Regimes aus dem OIC auf

NWRI – Die iranische Opposition (Nationaler Widerstandsrat Iran) hat die Organisation der Islamischen Kooperation gebeten, den Iran aus dem Gremium auszuschließen.

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des NWRI, Mohammad Mohadesin, sagte in einem Brief an die Mitglieder des OIC Exekutivkomitees, die sich gestern in Jeddah trafen, dass die Organisation den Raketenanschlag auf die heilige Stadt Mekka verurteilt habe, einem heiligen Platz für 1,7 Milliarden Muslime. Er sagte, dass der Angriff auf direkte Anweisung von Chamenei und unter Leitung der Qods Truppen erfolgt sei, welches erneut zeigt, dass das herrschende Regime der Mullahs im Iran seine kriminellen Akte, seine Entweihungen und Aggressionen und Aufwieglung der arabischen und islamischen Länder nicht stoppen wird.

Seyed Almohaddessin ergänzte in seinem Brief, der als Kopie zudem an die Zeitung Alsharq ging, dass er die Mitglieder des OIC in ihrem Treffen bittet, das iranische Regime vom OIC auszuschließen, weil es die größte Bedrohung in der aktuellen Zeit ist. Er sagte, dass das iranische Regime den Angriff heiliger Stätten zum Ziel habe. Kein anderes Land habe in der letzten Zeit Masjid al-Haram (helige Moschee in Mekka) so angegriffen, wie es das iranische Regime tut. Schon 1986 habe es Sprengstoff nach Saudi – Arabien geschmuggelt, um 1987 bei einem Anschlag für Chaos zu sorgen, bei dem 400 Pilger ihr Leben verloren. Das Regime wird nicht davor zurück schrecken, auch schiitische Heiligtümer mit Terror zu belegen, wie die Anschläge in Mashhad und Samarra (1994 und 2006) gezeigt haben, nur um seine Vormachtstellung zu sichern. 

„Der Angriff von Mekka ist eine Kriegserklärung der Mullahs an alle Muslime in der Welt. Der Ausschluß von Teheran aus dem OIC und das Ende der Beziehungen mit dem iranischen Regime durch die islamischen Staaten ist ein notwendiger Schritt und eine angemessene Antwort“, sagte Mohaddessin am Ende seines Briefes.