Tuesday, December 6, 2022
StartNachrichtenMenschenrechtePolitischer Gefangener nach sechs Tagen im trockenen Hungerstreik in kritischem Zustand

Politischer Gefangener nach sechs Tagen im trockenen Hungerstreik in kritischem Zustand

Sample ImageNWRI – Der Gesundheitszustand des politischen Häftlings Majid Tavakoli, einem Studenten der Technischen Universität in Teheran, wurde am sechsten Tag seines trockenen Hungerstreiks kritisch. Er ist noch immer in Einzelhaft im Block 240 des Evin Gefängnisses, hat Magenbluten und ist nicht in der Lage zu sprechen. Aus Protest gegen seine Verlegung in eine Einzelzelle trat er am 23. Mai in Hungerstreik. In diese Zelle wurde er verlegt, nachdem er sich geweigert hatte, einen Buß-Brief zu schreiben und sich gegen den Druck des Staatsanwalts der Mullahs, Jafari Dowlatabadi, wehrte, beim Obersten Führer des Regimes, Ali Khamenei, um Gnade zu bitten.

Majid Tavakoli, ein Studentenaktivist der Technischen Universität, ist aufgrund anhaltender physischer und psychischer Folter unter erschwerten Bedingungen in Einzelhaft mehrfach erkrankt. Er leidet auch an einer Lungeninfektion.

Der physische Zustand der Mutter von Majid Tavakoli, die mit ihrem Sohn zusammen in Hungerstreik getreten ist, verschlechtert sich ebenfalls.

Der Iranische Widerstand macht auf die lebensbedrohliche Lage von Herrn Tavakoli aufmerksam und appelliert an den Generalsekretär der Vereinten Nationen, die Hohe Kommissarin für Menschenrechte, die zuständigen UN Sonderberichterstatter und alle internationalen Menschenrechtsorganisationen, die Verbrechen des klerikalen Regimes zu verurteilen und dringend Maßnahmen zu ergreifen, um das Leben von Herrn Tavakoli zu retten und die Freilassung aller politischen Gefangenen zu erleichtern.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrat Iran
28.Mai 2010