Wednesday, February 8, 2023
StartNachrichtenWiderstandPolitker aus Großbritannien drängen USA, Dissidenten aus dem Iran im Irak zu...

Politker aus Großbritannien drängen USA, Dissidenten aus dem Iran im Irak zu beschützen

On Thursday, May 28, The Iraqi police force suddenly entered Camp Ashraf, home to some 3,400 members of the opposition People’s Mojahedin Organization of Iran (PMOI) in Iraq, pursuant to renewed calls by the Iranian regime to “implement bilateral agreements.” The suppressive measure takes place while the Iraqi Army is currently protecting Camp Ashraf and there was no need for the Iraqi police to enter the Camp. Von Caroline Alexander

29. Mai (Bloomberg) – Britische Politiker drängen die USA, die Kontrolle über ein Camp im Irak nach einer Polizeirazzia zu übernehmen, in dem Oppositionelle der Regierung aus Teheran leben.

44 Mitglieder des parteiübergreifenden Komitees für die Freiheit des Iran sagten, dass sie an US US- Außenministerin Hillary Clinton schreiben, um die US Streitkräfte zu bitten, dass sie unter UN Aufsicht die Sicherheit von camp Ashraf übernehmen.

“Der Irak hat es versäumt, die Rechte der Ashrafbewohner zu respektieren”, sagt die Gruppe. Die US US- Intervention soll dazu dienen, den Zugang der irakischen Streitkräfte zu Ashraf zu verwehren und die Krise in geordnete Bahnen zu lenken.

Die Politiker aus Großbritannien sagten, dass die Aktionen der Iraker auf Geheiß des Irans statt fanden und dass die Durchsuchung in Verbindung mit der iranischen Wahl steht (stehe), heißt es in der Erklärung, die vom Büro des Politikers Robin Corbett versendet wurde.

“Damit Mahmoud Ahmadinejad als Präsident wieder gewählt wird, hat der oberste Führer Ali Khamenei den Druck auf die Opposition erhöht”, sagt die Gruppe.

Camp Ashraf befindet sich 60 Meilen (100 Kilometer) östlich von Bagdad und ist die Heimat von 3.500 Mitgliedern der Volksmojahedin Iran. Die irakischen Truppen belagern das Camp seit Monaten und lassen nur begrenzte Mengen von Essen in die Stadt und behindern Ärzte beim Betreten des Camps.
Sicherheitsabkommen.

Der Irak übernahm die Kontrolle über das Camp in der Nähe der iranischen Grenze am 1. Januar 2009, nachdem das Sicherheitsabkommen eine Übergabe an die irakischen Streitkräfte vorsah.

Das Europäische Parlament rief den Irak am 24. April auf “ihre Leben zu schützen und die physische und moralische Integrität der Mojahedin zu gewährleisten und seine”Ambitionen in dieser Hinsicht” deutlich zu machen. Der Irak und der Iran haben schiitisch muslimische Bevölkerungsmehrheiten und haben enge Verbindungen seit dem Sturz von Saddam Hussein geknüpft, dessen sunnitisch muslimisch geführtes Regime die Schiiten verfolgt hat.

Die Mojahedin, die sich als Oppositionsgruppe gegen Schah Mohammad Reza Pahlavi gegründet hatten, fielen nach der islamischen Revolution 1979 beim Regime in Ungnade und werden von den USA als terroristische Organisation geführt. Die EU strich im Januar die Gruppe, die ein Teil des in Frankreich sitzenden Nationalen Widerstandsrates Iran ist,  von ihrer Terrorliste.