Monday, December 5, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteProtest der iranischen Arbeiter am ersten Mai gegen die Mullahs

Protest der iranischen Arbeiter am ersten Mai gegen die Mullahs

Protest der iranischen Arbeiter am ersten Mai gegen die MullahsNWRI – Die Demonstrationen zur Maifeier haben hunderttausende von iranischen Arbeitern in Teheran zu einem Protest gegen die Regierung verwandelt.

Sie skandierten gegen die höheren Beamten des Mullah-Regimes und gegen die Versuche der Mullahs, den Maitag zur Unterstützung ihres Nuklearwaffenprogramms zu nutzen.

Am Ende der Zeremonie zeigten die Arbeiter ihren Ärger und protestierten gegen die Anti-Arbeitspolitik der Mullahs. Dabei skandierten sie gegen das Regime gerichtete Parolen, wie "Nieder mit dem Arbeitsminister" oder "inkompetenter Minister, tritt zurück".

Die Arbeiter verspotteten Alireza Mahjoob, ein Vertreter des Parlaments und Ali Rabiei,
Beamte des staatlichen Arbeiterhauses und verhinderten ihre Reden auf der Kundgebung. Die Arbeiter zeigten ihren Unzufriedenheit, in dem sie skandierten: "Inkompetenter Minister, tritt zurück" und forderten die Freilassung von Arbeitern mit den Rufen: "Freiheit für alle gefangenen Arbeiter."

Die Sicherheitskräfte griffen die protestierenden Arbeiter an und nahmen einige fest.

Die Arbeiter versammelten sich ebenfalls vor dem Hauptsitz der Teheraner Busverkehrsgesellschaft und protestierten ebenfalls gegen das Regime und seine gegen Arbeit gerichtete Politik. Teilnehmer der Protestkundgebung riefen: "Arbeiter und Studenten, wir begrüßen Eure Einigkeit."

Der Nationale Widerstandsrat Iran beglückwünschte die Arbeiter im Iran und weltweit zum Maifeiertag. Er verurteilte ebenfalls die inhumane und gegen Beschäftigung gerichtete Politik des Mullah-Regimes und forderte alle internationalen Arbeiterorganisationen und Arbeitsrechtler auf, zu intervenieren und die weitere Eskalation der Unterdrückung der Arbeit im Iran zu verhindern.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrat Irans
1. Mai 2006