Wednesday, December 7, 2022
StartNachrichtenWiderstandProteste im Iran – Aufstand in Shahrekord aus Protest gegen Wassermangel

Proteste im Iran – Aufstand in Shahrekord aus Protest gegen Wassermangel

Proteste im Iran – Aufstand in Shahrekord aus Protest gegen Wassermangel

Am 22. November 2021 haben am zweiten Tag in Folge Tausende Menschen aus der Provinz Chaharmahal und Bakhtiari in der Provinzhauptstadt Shahrekord demonstriert, um gegen den Wassermangel und die Plünderpolitik des Kleriker Regimes zu protestieren.
Am Vortag marschierten die Demonstranten vom Revolutionsplatz zum Gouverneursgebäude, wo sie sich versammelt haben. Während der Demonstrationen skandierten die Protestierenden: „Bakhtiari stirbt, es wird die Demütigung nicht akzeptieren“, „Passt auf, wenn wir unsere Gewehre nehmen“, „Schande über das staatliche Radio und Fernsehen [wegen der Zensur der Nachrichten über unsere Proteste]“, „(die Provinzen) Luristan und Khusistan unterstützen unsere Proteste“, „die Leute aus Chaharmahal und Bakhtiari werden nicht zulassen, dass ihnen das Wasser weggenommen wird“ und „Die schamlosen Amtsträger haben das Wasser ausgeplündert“. Die Demonstranten schwuren, ihre Proteste an den folgenden Tagen fortzusetzen, bis sie ihre Rechte bekommen haben.
Frau Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des Nationalen Widerstandsrats Iran (NWRI), grüßte die tapferen Menschen von Shahrekord, die sich nach den Protesten in Isfahan gegen die Plünderung der Wasserressourcen erhoben haben. Sie erklärte: Die Menschen im Iran erheben sich von Khusistan bis Isfahan und Shahrekord. Sie wollen nicht unter den Joch der Mullahs leben. Der einzige Ausweg ist das Ende der unterdrückerischen Herrschaft der Mullahs.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran (NWRI)

22. November 2021