Sunday, February 5, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteRegime lehnt UN Sonderbeauftragten ab

Regime lehnt UN Sonderbeauftragten ab

NWRI – Das iranische Regime wird den neuen UN Sonderbeauftragten für Menschenrechte nicht akzeptieren. Staatliche Medien zitierten den Vorsitzenden des sogenannten Menschenrechtskomitees des Regimes mit den Worten:“ Die islamische Republik wird sich auf dem Feld der Menschenrechte nicht zum Narren halten lassen.“

„Ein Sonderbeauftragter für Menschenrechte in der UN ist für uns inakzeptabel, weil es andere Gründe hinter der Menschenrechtsresolution gegen den Iran gibt. Der Iran wird nur eine gleichwertige Beziehung akzeptieren und sich nicht von politischem Druck beeinflussen lassen.“, sagte er.

Ein weiteres Mitglied des Regimeparlamentes, Elahian, beklagte die Unterstützung für die Volksmojahedin Iran (PMOI/MEK) in den USA und Großbritannien und sagte:“ Diese Länder wollen den Iran als ein Menschenrechtsverletzerland darstellen und durch Politiker und Parlamentarier in Europa und dem amerikanischen Kongreß politischen Druck ausüben.“