Sunday, November 27, 2022
StartNachrichtenAktuellesRegimevertreter gibt zu: ,,Proteste sind gewaltiger Schlag für das Ansehen des Regimes"

Regimevertreter gibt zu: ,,Proteste sind gewaltiger Schlag für das Ansehen des Regimes”

Mullah NaeriNWRI – Ein Mitglied der Fraktion, die dem obersten Führer des iranischen Regimes nahe steht sagte, dass die Proteste des iranischen Volkes im letzten Jahr „extrem hart und ein ernsthafter Schlag für das Ansehen des klerikalen Regimes“ waren.

In einem Interview mit der staatlichen Fars Nachrichtenagentur sagte Mohammad-Reza Naeri:“ Ich denke, der Aufruhr und die folgenden Ereignisse waren extrem hart und ein ernsthafter Schlag für das Ansehen der islamischen Republik. Ich denke nicht, dass bisher die Quelle der Unruhe genau untersucht wurde. Es schwächt auch die inländische Lage und die soziale Situation in unserem Land. Dieser Vorfall hat Wunden geöffnet, die hinter der sozialen Fassaden geheilt schienen. Doch er brachte vielmehr die Glut unter der Asche zum Entzünden.“

Er sagte, dass das iranische Regime in kultureller und historischer Hinsicht nicht genug Einfluß hatte und so „Studenten und Jugendliche auf die Straßen trieb, die gegen das Establishment riefen.“ Mit anderen Worten gesagt haben „die Menschen das Vertrauen verloren und unser Ansehen und die Verbindung zum Volk ist zerbrochen.“

Unter solchen Umständen, „ist der Feind für die Menschen attraktiv“, ergänzte Naeri. Er bezog sich besonders auf die Hauptopposition der Volksmudschaheddin Iran (PMOI/MEK), welche eine große Unterstützung im Iran haben und sagte:“ Sie drucken und schmuggeln große Mengen der aktuellen Aussagen von Massoud Rajavi über die Flughäfen und niemand kann dies verhindern.“ und bezog sich dabei auf den historischen Anführer der PMOI.

Er bezog sich auch auf die sinkende Macht des obersten Führers der Mullahs, Ali Khamenei. Er sagte:“ Leider hören viele nicht mehr zu, wenn der Anführer eine Entscheidung bekannt gibt.“