Wednesday, December 7, 2022
StartNachrichtenFrauenRegimevertreter: Vernachlässigung des Wegs „Der Förderung der Tugend“ ist Ursache des Elends...

Regimevertreter: Vernachlässigung des Wegs „Der Förderung der Tugend“ ist Ursache des Elends in der Gesellschaft

NWRI – Der Repräsentant der Obersten Führers Ali Khamenei in der Provinz Fars hat zugegeben, dass im Jahr 2016 soziale Schäden auf verschiedenen Gebieten wie Drogensucht, die geringe Zahl der Ehen, die zunehmende Scheidungsrate, Armut, Arbeitslosigkeit  und so weiter höher waren als 2015 und behauptet, dass dies von dem Verlassen des Wegs der „Förderung der Tugend und der Verhinderung des Lasters“ herkomme.

Laut der Nachrichtenagentur der terroristischen Qods Armee Tasnim hat Mullah Asadollah Imani den Hass der Menschen auf das Regime zugegeben und ergänzt: Es gibt eine Gleichgültigkeit gegenüber den religiösen Pflichten in der Gesellschaft. Die Förderung der Tugend und die Verhinderung des Lasters wurden buchstäblich vernachlässigt.
Dieser Kleriker der Regierung fügte hinzu: „Die Spiritualität ist nicht die gleiche wie in der Vergangenheit … In manchen Familien wurde eine religiöse Ausflucht geschaffen“.
Khameneis Vertreter in Shiraz bezog sich auch auf den Hass des Volkes auf die staatlichen Mullahs und sagte dazu: Das Auseinanderklaffen zwischen Worten und Taten bei den Behörden haben das Misstrauen des Volkes verursacht… Dieses Misstrauen hat sich in der Vergangenheit bis in den Klerus ausgebreitet, [das Vertrauen] wurde verloren wegen jenes Auseinanderklaffens, dass in den Gesichtern der Amtsträger geschrieben steht.
Asadollah Imani meinte, dass Korruption und Einflussnahme in den Ämtern der Regierung wuchern und fügte hinzu: „Das ist durchaus üblich bei der Rekrutierung in den Regierungsämtern und die Menschen sind verärgert und beschweren sich darüber“.