Saturday, July 20, 2024
StartNachrichtenWiderstandIran: Widerstandseinheiten und MEK-Unterstützer bekunden ihre Solidarität mit dem Aufstand in Isfahan

Iran: Widerstandseinheiten und MEK-Unterstützer bekunden ihre Solidarität mit dem Aufstand in Isfahan

„Isfahan ist nicht allein und wird nicht allein gelassen”

 

Nach der Erhebung des Volkes, besonders der Jugend von Isfahan zur Unterstützung der Bauern und ihrer Proteste für das Recht auf das Wasser des Zayandeh Rud Flusses in der vergangenen Woche haben Unterstützer der Mujahedin-e Khalq (MEK/PMOI) und der Widerstandseinheiten ihre Solidarität mit der Erhebung bekundet, indem sie Schilder und Plakate in verschiedenen Städten im ganzen Iran aufgestellt bzw. angebracht haben.
Außer in verschiedenen Teilen von Teheran haben diese Aktivitäten in Isfahan, Maschhad, Karadsch, Kerman, Urmia, Hamedan, Qazvin, Ghom, Yazd, Dezful, Zahedan, Pardis und Amol stattgefunden.
Die Slogans auf den Transparenten und Plakaten lauteten: „Maryam Rajavi: Unser Volk hat entschieden, diese schönste aller Heimaten zu befreien“, „Maryam Rajavi: Dies ist ein Aufstand für Freiheit und für einen Regimewechsel“, „Der Feind von Isfahan und des Zayandeh Rud ist das scheußliche Velayat-e faqih Regime“, „Maryam Rajavi: Die Märtyrer des Aufstands haben das letzte Opfer für die Freiheit gebracht“, „Massoud Rajavi: Das Wasser wurde von dem Mullahs und den Revolutionsgarden weggenommen. Der Durst des iranischen Volkes wird nur durch seinen Aufstand und den Sturz des Regimes gelöscht. Es ist Zeit dafür, aufzustehen“ und „Massoud Rajavi: Die, die im ganzen Iran für Wasser und Freiheit kämpfen, müssen sich jetzt erheben“.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran (NWRI)
5. Dezember 2021