Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenAktuellesReuters: Saudi-Arabien bricht den Flugverkehr und Handel mit dem Iran ab

Reuters: Saudi-Arabien bricht den Flugverkehr und Handel mit dem Iran ab

Am Montag hat Saudi-Arabien die Kluft, die es vom iranischen Regime trennt, vertieft. Es erklärte, es werde den Flugverkehr und Handel mit der Islamischen Republik abbrechen, und verlangte, Teheran müsse „sich wie ein normales Land verhalten“,

bevor es zur Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen kommen könne.

Der saudische Außenminister Adel al-Jubeir beharrte darauf, daß Riyadh auf die „iranische Aggression“ antworten werde. Er sagte in einem Interview mit Reuters, Teheran habe Kämpfer in die arabischen Länder geschickt und plane Anschläge innerhalb des Königreichs und seiner Nachbarländer am Golf.

„Seitens Saudi-Arabiens liegt keine Eskalation vor. Unsere Handlungen sind nur Reaktion. Es waren die Iraner, die in den Libanon eindrangen. Es waren die Iraner, die ihre Quds-Truppe und ihre Revolutionsgarden nach Syrien schickten,“ sagte er.

Nach wie vor seien iranische Pilger in den heiligsten Stätten des Islam in Mekka und Medina – im westlichen Saudi-Arabien – willkommen, sowohl zu der jährlichen Hadsch als auch – an anderen Zeiten des Jahres – zur Umrah-Pilgerreise.