Monday, November 28, 2022
StartNachrichtenWiderstandSchließen der Transit Schnellstraßen, um den Zugang für die Verstärkung der repressiven...

Schließen der Transit Schnellstraßen, um den Zugang für die Verstärkung der repressiven Kräfte abzuschneiden


Mahshar – Blockieren der Schnellstraße durch Entzünden von Feuer auf der Fahrbahn, um den Zugang für die Verstärkung der repressiven Kräfte abzuschneiden – 24. Juli 2021

Proteste für Wasser im Iran – Nr. 14

Schließen der Transit Schnellstraßen in Mahshahr, Aligudarz, Sarbaz, Najafabad, Qazvin, Karadsch und Maschhad, um Verstärkungen für die repressiven Kräfte zu verhindern
Am Abend des Samstag, 24. Juli 2021,

in der 10. Nacht des Aufstandes, haben nach einem Aufruf von Massoud Rajavi, dem Führer des Iranischen Widerstands, aufständische Jugendliche an den Hauptschnellstraßen in Mahshahr, Aligudarz, Sarbaz, Najafabad, Qazvin, Karadsch (Mohammadshahr Straße nach Kianmehr) und Maschhad Feuer entzündet, um zur Unterstützung der Protestierenden in Khusistan die Transit Schnellstraßen zu blockieren und Verstärkung für die repressiven Kräfte zu verhindern.

Die aufrührerischen Jugendlichen skandierten auch Slogans wie „Wir unterstützen Khusistan“, „Tod für Khamenei“, „Tod dem Diktator“, „Nieder mit dem Prinzip des Velayat-e Faqih“ und „Lang lebe Rajavi“.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran (NWRI)
25. Juli 2021