Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenAktuellesSondermaßnahmen gegen die Volksaufstände zum Jahrestag des 9. Juli 1999

Sondermaßnahmen gegen die Volksaufstände zum Jahrestag des 9. Juli 1999

NWRI – Um Volksaufstände am Jahrestag des 9. Juli der Studentenaufstände zu verhindern, wurden die Unterdrückungsagenten des Ministeriums für Nachrichtendienste (MOIS), die Staatlichen Sicherheitskräfte (SSF), Zivilpolizei und die paramilitärischen Bassij in der Nähe von Universitäten in mehreren iranischen Städten stationiert.

Trotz der Sondermaßnahmen waren Studenten in Teheran und anderen Städten stundenlang auf den Straßen und stießen mit den SSF zusammen.

In den frühen Morgenstunden verhafteten die SSF- Einheiten mehrere Studenten der Technischen Universität in Teheran, als sie vor den Toren der Schule demonstrierten. Unter den Verhafteten sind Mohammad Hashemi, Ali Neko-Nesbati, Mehdi Arab-Shahi, Bahareh Hadayat, Hanif Yazdani, Ali Vafqi, Abdullah Momeni, Ali Malihi, Morteza Eslahchi, Mojtaba Bayat, Reza Qalandari und Habib Haj-Hidari. Die SSF setzen Schlagstöcke und Tränengas ein, als sich die Studenten widersetzten.

Vergangene Nacht sperrte die SSF die Studenten im Vesale Wohnheim ein, um sie an der Teilnahme an den Demonstrationen zu hindern.

Zur Unterstützung der demonstrierenden Studenten trafen sich hunderte Jugendliche im Laleh Park in Teheran. Die SSF Einheiten schlugen auf die Menge ein, um sie auseinander zu treiben.

Studenten demonstrierten auch in der Razi Universität, um ihre Kommilitonen an anderen Orten der Provinzhauptstat Kermanshah zu unterstützen. So, wie auch in anderen Schulen schlugen die SSF auch in der Razi Universität auf die Studenten ein und verhafteten einige.

Die Demonstrationen der Jugendlichen zur Unterstützung der Studenten nahmen stündlich in Dehloran (Südwesten Irans) zu. Die SSF forderte regelmäßig Verstärkung an, weil sie nicht in der Lage waren, die Aufstände unter Kontrolle zu bekommen.

Einige Motorradfahrer, die sich an den Kundgebungen beteiligten, wurden im 174. Bezirk in Shahr-Ray, einer der Teheraner Vorstädte im Süden, verhaftet.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
9. Juli 2007