Thursday, February 9, 2023
StartNachrichtenWiderstandSprachrohr von Khamenei beklagt steigenden Einfluß der PMOI

Sprachrohr von Khamenei beklagt steigenden Einfluß der PMOI

NY-1NWRI – Zwei Tage nach der großen Demonstration gegen Ahmadinejad in New York, analysierte eine staatliche Zeitung, die als Sprachrohr des obersten iranischen Führers bekannt ist, die Demonstrationen und gab die Fortschritte der iranischen Hauptopposition zu.
Am Samstag schrieb der Kayhan:“ Die größte Demonstration gegen Ahmadinejad wurde von den Volksmudschahedin Iran bzw. Heuchlern organisiert, an denen eine Reihe von Persönlichkeiten wie John Bolton teilnahm.“

Am Donnerstag hielten Unterstützer der Hauptopposition der Volksmudschahedin Iran (PMOI/MEK) und US Iraner eine große Demonstration ab, in der sie die Anwesenheit des Präsidenten des iranischen Regimes bei den Vereinten Nationen verurteilten. Zu den Rednern gehörten der frühere US Botschafter in der UN, John Bolton, der frühere Bürgermeister und Präsidentschaftskandidat von 2008, Rudoplh Giuliani und die gewählte Präsidentin des iranischen Widerstandes, Maryam Rajavi.

In seiner Analyse der Demonstration machte der Kayhan die unterlegene Fraktion der Mullahs für die Kundgebung gegen Ahmadinejad in New York verantwortlich.

„Im letzten Jahr traf der Besuch von Ahmadinejad in der UN mit den Protesten der grünen Bewegung, der Monarchisten und der PMOI zusammen. Doch in diesem Jahr war es anders. Die PMOI plante und organisierte die Demonstration Monate im Voraus und führte sie schließlich aus.“

Der Kayhan ergänzt:“ Diesen Fakt zuzugeben, heißt in keinster Weise, dieser Organisation Glauben zu schenken. Vielmehr muß betont werden, dass in diesem Jahr die grüne Bewegung oder andere Gruppen nicht an den Protesten in New York teilnahmen. Die Diskussionen wurden im letzten Jahr erhitzt, doch jetzt ist das Feuer der Exilbewegung kleiner geworden und sie sind entmutigt.“

Beobachter sehen die Erklärungen des Sprachrohrs von Ali Khamenei im Rahmen der steigenden internationalen Isolation als ein Zeichen der steigenden Angst vor einer erhöhten Aufmerksamkeit der Hauptopposition PMOI.