Wednesday, December 7, 2022
StartNachrichtenWiderstandSteine fliegen auf paramilitärische Bassij und ihre Motorräder werden in Teheran in...

Steine fliegen auf paramilitärische Bassij und ihre Motorräder werden in Teheran in Brand gesetzt

 Landesweite Aufstände – Ashura 13

Aus Teheran wird berichtet, dass sich heute Morgen um 10:30 Uhr Menschenmassen von Pich Shemiran kommend in Richtung Vali Asr Kreuzung in der Engelab Straße bewegen. Unter der Hafez Brücke bewerfen Demonstranten die paramilitärischen Basij Kräfte mit Steinen und setzen zwei ihrer Motorräder in Brand. Es wurden auch Regiemtreue gesehen, die von der Brücke aus Steine warfen und Tränengas versprühten. Um die Hafez Brücke herum kommt es zu massiven Auseinandersetzungen un die Polizei feuert in die Luft, um die Menge auseinander zu treiben.

Tausende Menschen bewegten sich in Richtung Shohada Square und durch die Damavand-, Nezam Abad- und Engelab-Straße und über den Imam Hossein Platz zum Azadi Platz. Die Leute skandieren: "Nieder mit Khamenei", "Khamenei ist ein Mörder – seine Herrschaft ist nicht rechtmäßig" und andere Slogans gegen den Obersten Führer des Regimes.

Auch Leute in den Bussen wurden gesehen, die Slogans skandierten und  zu der Menge fuhren.

Auf dem Ferdowsi Platz skandierten die Leute: "Muharam ist der Monat des Blutes – Khamenei wird gestürzt". Die Mitarbeiter des Regimes versuchten mit Lautsprechern auf hohem Volumen die Slogans der Leute zu übertönen.

Der Befehlshaber der Teheraner Sicherheitskräfte, Brigadegeneral Azzizullah Rajabzadeh ist auf dem Ferdowsi Platz stationiert, um direkt die Niederschlagung der Proteste zu befehligen.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrat Iran
26. Dezember 2009