Tuesday, December 6, 2022
StartNachrichtenTerrorismus & FundamentalismusTerrorverdächtiger aus Bahrain in Berlin festgenommen

Terrorverdächtiger aus Bahrain in Berlin festgenommen

RBB/24 – In Berlin-Neukölln hat die Polizei einen Terrorverdächtigen gefasst. Offenbar geht es dabei aber nicht um einen möglichen Anschlag in der Hauptstadt. Gegen den 27-Jährigen – ein anerkannter Asylbewerber – lag ein Haftbefehl aus seinem Heimatland Bahrain vor.
Die Berliner Polizei hat in Neukölln einen Terrorverdächtigen gefasst. Ein Spezialeinsatzkommando nahm den Mann am Donnerstagabend in einem Hotel fest. Einen Anschlag in Deutschland soll der Mann aber nicht geplant haben, sagte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, am Freitag dem rbb.

Haftbefehl in der Heimat
Bei dem Festgenommenen handelt es sich Steltner zufolge um einen 27-Jährigen aus Bahrain, gegen den aus seinem Heimatland ein Haftbefehl vorliege. Darauf stütze sich das internationale Festnahme-Ersuchen, so Steltner weiter. Der Mann soll demnach einer terroristischen Zelle in Bahrain zuzuordnen sein.
27-Jähriger soll schiitischer Opposition angehören
Der Staatsanwaltschaft zufolge ist der Festgenommene ein anerkannter Asylbewerber und lebt mit seiner Familie in Deutschland. Er soll zur schiitischen Opposition im Königreich Bahrain gehören. Nach Informationen des “Tagesspiegels” war der Mann Anführer einer Gruppe, die die Sicherheitsbehörden in Bahrain vor zwei Wochen ausgehoben hatten. Der 27-Jährige soll die Gruppierung von Deutschland aus gesteuert haben. 
Der Festgenommene sitzt nun in Haft. Die Staatsanwaltschaft prüft eine Auslieferung.