Saturday, December 3, 2022
StartNachrichtenWiderstandVerbindungen von al- Rubaie mit Agenten des iranischen Regimes veröffentlicht

Verbindungen von al- Rubaie mit Agenten des iranischen Regimes veröffentlicht

NWRI – Ein Bericht der offiziellen Nachrichtenagentur des iranischen Regimes veröffentlichte die Verbindungen von Agenten des berüchtigten iranischen Regimes mit Mouwaffaq al-Rubaie, dem irakischen Staatssicherheitsberater, der die Aggression gegen Mitglieder der iranischen Opposition, die Volksmodjahedin Iran (PMOI/MEK), die in Camp Ashraf im Irak wohnen, ausführt. Am Sonntag zitierte IRNA, die staatliche Nachrichtenagentur, Massoud Khodabandeh, er sagte: "Herr al-Rubaie sagte mir, dass die Anschuldigungen der Monafeqin [der Begriff, der durch das iranische Regime und seinen Agenten gebraucht wird, um die PMOI zu beschreiben] bezüglich der Behandlung von Ashrafbewohnern Lügen sind und dass ihr Protest nur deshalb erfolgt, weil sie auf alle Fälle in diesem Unterschlupf bleiben wollen."

Khodabandeh sagte, dass er persönlich die Haftbefehle von PMOI Mitgliedern gesehen habe, die "al-Rubaie in den Händen hielt…und die viele Anführer der Monafeqin betreffen", so der Bericht. In einer Presseinformation, die am Montag veröffentlicht wurde, beschrieb die Frau von Khodabandeh, Ann Singelton Khodabandeh, die unmenschlichen Maßnahmen gegen Camp Ashraf, die den Zugang von Ärzten in das Camp verboten, als "Plan von al-Rubaie für die schwierige Aufgabe", die PMOI aufzulösen und lobte "die erleuchtete humanitäre Annäherung, die der Entwurf werden konnte, um ähnliche Probleme mit Organisationen weltweit zu lösen."

Im Oktober 2007 führte der britische Parlamentarische Ausschuss für die Freiheit des Iran, der von Lord Corbett von Castle Vale angeführt wird, eine umfangreiche Studie über die Agenten des iranischen Regimes in Großbritannien durch, ein Dokument, das offenbarte, dass Ann Singleton und Massoud Khodabandeh für das Geheimdienstministerium des iranischen Regimes arbeiteten.

"In Zeugenaussagen, die dem britischen Gericht durch Mitglieder des britischen Komitees für die Freiheit des Irans zur Verfügung gestellt wurden, zeigten Abgeordnete und Fachleute die Wege auf, die das Regime und sein Geheimdienstministerium in Großbritannien beschreiten", so der Bericht. Der Bericht zeigte auch die Details der zahlreichen Webseiten des iranische Regime, die Fehlinformationen gegen die Volksmodjahedin Iran über die Webseiten ausbreiten, die von Khodabandeh und seiner Frau geführt werden. Am 28. Januar 2009, in einem Fernsehinterview, stellte sich Khodabandeh als ein Berater der irakischen Regierung gegen "den Terrorismus" vor.