Sunday, December 4, 2022
StartNachrichtenWiderstandVerwundete und die von irakischen Einheiten verschleppten Ashrafbewohner in kritischen Zustand

Verwundete und die von irakischen Einheiten verschleppten Ashrafbewohner in kritischen Zustand

Résident d'Achraf blessé par les forces répressives irakiennesAngriff auf Camp Ashraf – Erklärung 70

Dringender Aufruf an die UN und die US Regierung zum Transport der schwer verwundeten Ashrafbewohner in das Balad Krankenhaus und Aufruf zur Freilassung der Geiseln

Der Zustand der PMOI Mitglieder, die von irakischen Einheiten nach ihrem Angriff auf Camp Ashraf am 28. Juli verwundet wurden, ist kritisch. Unter den 36 Geiseln gibt es einige mit schweren Verletzungen. Sie befinden sich seit zehn Tagen im Hungerstreik. Der Zustand der Verwundeten hat sich für vier von ihnen verschlechtert:

– Beide Beine von Mehraban Balai wurden durch Schüsse der irakischen Einheiten verletzt und gebrochen. Sie sind taub und er kann nicht gehen.
– Sohrab Baluchi wurde von einem irakischen Humvee Militärfahrzeug überfahren und leidet an furchtbaren Schmerzen.
– Der Arm von Ebrahim Komari wurde gebrochen. Er hat ebenfalls schwere Schmerzen.
– Habib Ghorab hat einen blutenden Magen und Schmerzen.

Der iranische Widerstand ruft die US Regierung, den UN Generalsekretär und den UN Hohekommisar für Menschenrechte, Amnesty International und andere Menschenrechtsorganisationen auf, dringende Maßnahmen zum Transport der aktuell im Hungerstreik befindlichen Verwundeten in das Balad Krankenhaus der US Streitkräfte zu veranlassen. Er fordert auch die Freilassung aller Geiseln und ihre Rückkehr nach Camp Ashraf. Die Geiseln, die von den irakischen Einheiten festgehalten werden, gelten alle als geschützte Personen unter der vierten Genfer Konvention.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
6. August 2009