Friday, February 3, 2023
StartNachrichtenWiderstandVIDEO: Ausgedehnte Kampagne zur Unterstützung der PMOI im Inneren des Iran

VIDEO: Ausgedehnte Kampagne zur Unterstützung der PMOI im Inneren des Iran

NWRI – Aktivisten der Hauptoppositionsgruppe des Iran, der  Organisation der Volksmudschahedin des Iran (PMOI), haben an einer ausgedehnten Kampagne zum 50. Geburtstag der Organisation im ganzen Iran teilgenommen.

Die Aktivitäten in allen Teilen des Landes fanden statt trotz einer harschen Maßregelung durch das fundamentalistische Regime und unter großen persönlichen Risiken.

Auf dem berühmten Freiheitsplatz in Teheran wurden bei hellem Tageslicht  Schilder zum Andenken an die 50 Jahre der Existenz der PMOI (oder Mujahedin-e Khalq, MEK) aufgestellt.

Mutige Bewohner von Teheran, die Teil des sozialen Netzes der PMOI im Iran sind, haben auch eine große Fahne mit dem Bild von Frau Maryam Rajavi, der gewählten Präsidentin des iranischen Widerstands, gehisst.

 

In einem anderen Bezirk von Teheran rollten die Bewohner ein großes Banner mit dem Emblem der PMOI (MEK) von einer Brücke aus.

In der Hauptstadt und anderswo wurden Poster mit Schriftzügen zur Unterstützung des 50-jährigen Kampfes der PMOI für einen demokratischen und freien Iran an den Wänden, öffentlichen Verkehrsschildern und dergleichen und an Telefonzellen in allgemein zugänglichen Bereichen  angebracht.

In anderen großen und kleinen Städten fanden ähnliche Aktivitäten statt. Bisher darunter in: Kermanshah (westlicher Iran), Hamedan (westlicher Iran), Karaj (nordwestlich der Hauptstadt), Qom (südlich der Hauptstadt), Qazvin (Nordiran), Yasuj (Südiran), Rasht (Nordiran), Isfahan (zentraler Iran), Damghan (Nordiran) und Arak (zentraler Iran), ebenso Dörfer in der Provinz Luristan (westlicher Iran). 

Die PMOI (MEK) wird am Sonntag 50.

Szenen solcher öffentlichen Darstellungen der Unterstützung für die iranische Opposition wurden vom sozialen Netz der PMOI im Iran gefilmt und am Mittwoch vom Satelliten Kanal Simaye Azadi (INTV) gesendet, der im ganzen Land empfangen wird trotz der Störmaßnahmen durch die Behörden und einem Verbot von Satellitenschüsseln.

Im Januar 2011 hat das Regime Jafar Kazemi und Mohammad Ali Hajaghaei dafür erhängen lassen, dass sie für die PMOI geworben, Fotos und Filmmaterial von Protesten gegen das Regime aufgenommen und an die Fernsehstation der Opposition geschickt haben.