Thursday, December 1, 2022
StartNachrichtenAktuellesVizepräsident: Irakische Anführer erbost über Einmischung des iranischen Regimes

Vizepräsident: Irakische Anführer erbost über Einmischung des iranischen Regimes

Iraqi Vice President, Taqriq al-HashemiNWRI – Der Vizepräsident des Irak, Tariq al-Hashemi, sprach am Sonntag mit Al Jazeera über die iranische Einmischung in Irak. Er sagte:“ Viele irakische Anführer sind erbost über die Einmischung.“
Er antwortete auf die Frage des Senders, was er von einer Einladung einer Delegation der al-Irakiya Liste in den Iran halte:“ Das iranische Regime spricht immer noch über Schiiten und Sunniten und nicht von den Gewinnern, insbesondere der al-Irakiya….Das bedeutet, dass sie einen Premierminister haben will, der sich aus einer schiitischen Koalition zusammen setzt. Doch wir hören hinter verschlossen Türen, wie sehr viele Anführer über die Einmischung erbost sind.“

Der irakische Vizepräsident ergänzte:“ Wenn das Recht der al-Irakiya, als Gewinner eine Regierung zu bilden mißachtet wird, dann ist die neue Regierung illegal.“

 „Heute gibt es Stimmen, die gegen einen Premier Ayad Allawi sind und die Tariq al-Hashemi nicht als Präsident haben wollen. Diese Aussagen sind sehr bedauerlich, vor allem weil wir sie nach der Nowruz Konferenz in Teheran vernommen haben.“

Al-Hashemi ergänzte:“ Ich muss betonten, dass der Fall der al-Irakiya nicht nur eine Frage seiner Rechte ist. Diese Liste hat Persönlichkeiten, welche in der Lage sind, die Veränderungen durchzuführen, auf die wir alle warten.“