Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenWiderstandWashington Post: Iranische Widerstandsbewegung kann als einzige das Atomprogramm des Regimes stoppen

Washington Post: Iranische Widerstandsbewegung kann als einzige das Atomprogramm des Regimes stoppen

NWRI – In einem Leitartikel vom Donnerstag in der Washington Post hieß es:“ Der Widerstand im Iran ist die einzige Macht, die am Ende das Regime vom Bau einer Atombombe abhalten kann.“

Der Leitartikel hatte die Überschrift: „Eine sterile Konversation“. In ihm ging es um die in dieser Woche stattfindenden Gespräche zwischen dem iranischen Regime und den P5+1 Staaten im Genf. In ihm heißt es:“ Es gibt eine andere logische Erklärung, warum der Iran zu Gesprächen bereit ist. Das sind eine weitere Verzögerung von weiteren Sanktion, die Bildung eines Dissens zwischen der USA und seinen Alliierten und ein Ablenkungsmanöver bei der Niederschlagung der grünen Oppositionsbewegung.“

 

Die USA und seine Alliierten sollten, so die Washington Post „weiter simultan zwei Strategien fahren, um den Iran am Bau von Atombomben zu hindern. Zum einen könnten die Sanktionen weiter verschärft werden, wie zum Beispiel ein Landeverbot iranischer Fluglinien in Europa, aber es sollte zum anderen vor allem den Widerstand im Iran mehr unterstützen, denn er ist die einzige Kraft, die am Ende den Bau von Atombomben verhindern kann.“