Thursday, February 29, 2024
StartNachrichtenAktuellesZentren des iranischen Regimes von rebellischen Jugendlichen angegriffen

Zentren des iranischen Regimes von rebellischen Jugendlichen angegriffen


Rebellische Jugendliche haben am Jahrestag des großen Aufstands im Iran zur Unterstützung von Dr. Mossadeghs Widerstand gegen den verabscheuten früheren Diktator, den Schah, am 21. Juli 1952 Regimezentren ins Visier genommen

Am Jahrestag des bedeutenden Aufstand des Iran am 21. Juli 1952 zur Unterstützung von Dr. Mohammad Mossadegh, dem Führer der Nationalen Front des Iran, haben rebellische Jugendliche 30 Zentren, die mit dem repressiven Corps der Islamischen Revolutionsgarden und dem Justizsystem in Verbindung stehen und außerdem an das Regime angeschlossene Seminare in verschiedenen Städten angegriffen. Sie haben ferner Bildnisse der verachteten Figuren Khomeini, Khamenei und Qassem Soleimani und Zentren der Repression und Spionage in Brand gesetzt.

Zudem legten rebellische Jugendliche Feuer an Gebäude der Justiz des Regimes in Qazvin und Ardabil, die sogenannte Imam Hossein Garnison des Corps der Islamischen Revolutionsgarden in Karadsch,, die Salman Garnison des IRGC in Ahwaz und die IRGC Basidsch Zentren in Buschehr und Ilam. Explosionen hallten auf den Gebieten darum herum wider.

Darüber hinaus legten sie Feuer an die Basen der mit dem IRGC assoziierten Basidsch in Teheran, Täbris, Yazd, Kerman, Semnan. Amdimeshk, Dezful, Chalus und Dscham (Buschehr). Die unheilverkündenden Bilder von Khomeini, Khamenei und Qassem Soleimani wurden verbrannt in Teheran, Ghom, Kashan und Schiras zugleich mit den Emblemen der Garnisonen, die nach Imam Hossein benannt wurden, in Iranshahr und der Spionage Basen der Basidsch und des Ministeriums für Nachrichtendienste in Schiras, Tabas und Chalus.
Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran (NWRI)
22. Juli 2023