Thursday, February 29, 2024
StartTerrorregimeTerror & FundamentalismusDer Jemen warnt vor den Gefahren der Einmischung des iranischen Regimes

Der Jemen warnt vor den Gefahren der Einmischung des iranischen Regimes

NWRI – Der Vertreter des Jemen in der Arabischen Liga, Riyadh al-Akbari, warnte vor den Gefahren der Einmischung des iranischen Regimes in der Region, der dort anhaltenden Unruhe und Übergriffe und der Beherrschung von Regierungsstellen durch militante Huthis in seinem Lande, besonders auch den Risiken, von denen die internationalen Schiffahrtsverbindungen und überhaupt Frieden und Sicherheit der Region betroffen sind.

Nach der saudi-arabischen Zeitung „Okaz“ „warnte der Vertreter des Jemen vor der Einmischung des iranischen Regimes in die inneren Angelegenheiten seines Landes und erklärte, die legitime Regierung des Jemen verurteile illegale, einseitige Handlungen von Putschisten (Huthis), die vom iranischen Regime gestützt würden. Die jüngste Aktion dieser Putschisten ist die einseitige Bildung einer Regierung.“

Außerdem warnte der Sprecher der Arabischen Koalition, Generalmajor Ahmad Asiri, vor den Folgen, die der Besitz von Langstreckenraketen in den Händen der militanten Huthis zeitigen könnte. Er sagte: „Die Verbreitung dieses Typs ballistischer Raketen kommt weder den Ländern der Region noch der Welt zu Gute, denn wahrscheinlich sind die Waffen der militanten Huthis verbreitet worden und der Hisbollah und den militanten Terroristen des Daesh sowie anderen terroristischen Gruppen in die Hände gefallen“

Der Sprecher der Arabischen Koalition erklärte in einem Interview mit der in Qatar beheimateten Zeitung „Al-Sharq“: „Mit der Unterstützung der militanten Huthis durch Waffenschmuggel bezweckt das iranische Regime eine Verlängerung des Krieges im Jemen und die Zerstörung dieses Landes… Das iranische Regime ist die wahre Quelle des Terrorismus.“