Wednesday, November 30, 2022
StartTerrorregimeTerror & FundamentalismusIrakis klagen über die Einmischung des iranischen Regimes in ihre inneren Angelegenheiten

Irakis klagen über die Einmischung des iranischen Regimes in ihre inneren Angelegenheiten

NWRI – Der irakischen Tageszeitung Azzaman zufolge, haben amerikanische Beamte erklärt, dass sie im Nordirakischen Baiji-Gebiet mit einer Operation begonnen haben, um den Ölschmuggel aus dem Land zu unterbinden. Im letzten Jahr wurde irakisches Öl im Wert von über 4 Mrd. Dollar geschmuggelt. Die Einnahmen wurden für terroristische Angriffe genutzt.

Oberst Adam Lacki von der ersten Kompanie des 187. Luft-Lande-battalions sagte: "Wir können nicht die Tatsache übersehen, dass Öl geschmuggelt wird und das die Einkünfte daraus benutzt werden, um militante Gruppen zu finanzieren und zu bewaffnen, die unschuldige irakische Zivilisten töten sollen."

Es wurde berichtet, dass allein im letzten Jahr Ölderivate, wie Benzin und Petroleum, im Wert von mehr als 4 Mrd. Dollar aus dem Land geschmuggelt wurden.

Maryam Rajavi, die vom NWRI gewählte Präsidentin, berichtete im vergangenen Monat einer Delegation des Europäischen Parlaments, die in ihrer Residence in Auvers-sur-Oise, im Norden von Paris zu Besuch war, dass die im Iran herrschenden Mullahs irakisches Öl im Wert von über 20 Mrd. Dollar in einer der größten Schmuggelaktionen außer Landes geschafft haben.

Irakische Politiker und Stammesführer haben sich über die wachsenden Einmischungen der Mullahs in die irakischen Angelegenheiten beklagt. Saleh Mutlaq, der Leiter der Nationalen Dialogfront, warnte vor der Expansion des Einflusses des Mullahregimes im Irak und seiner Bedrohung für die Sicherheit, Souveränität und arabischen Identität in dem Land.