Wednesday, February 1, 2023
StartTerrorregimeTerror & FundamentalismusIranisches Militär wusste mehr über den Angriff im Januar, bei dem fünf...

Iranisches Militär wusste mehr über den Angriff im Januar, bei dem fünf Amerikaner getötet wurden

Bagdad (Agenturen) – Ein US General belastet den Iran, weil sie die libanesische schiitische Hisbollahmiliz als ihren "verlängerten Arm" im Irak einsetzen und dass die Qoudsarmee – eine iranische Eliteeinheit – über den Anschlag in Kerbela sehr gut informiert war, bei dem fünf Amerikaner starben.

Der Sprecher des US Militärs Brigadegeneral Kevin J. Bergner erklärte, dass Ali Mussa Dakdouk, ein Mann der libanesischen Hisbollah am 20. März im Süden Iraks gefangen genommen wurde. Bergner sprach davon, das Dadouk seit 24 Jahren zur Hisbollah gehöre und "im Irak als ein Vertreter der iranischen Qoudstruppen ist."

Der General sprach ebenfalls davon, dass Dakdouk in Verbindung zu Iranern und einer von Qais al-Kazaali – einem früheren Sprecher des Klerikers Muqtada al-Sadr – geleiteten schiitischen Splittergruppe gestanden habe. Bergner erläuterte, dass die Einheit von al-Kazaali den Januaranschlag auf das Gebäude der Provinzverwaltung in Kerbela verübt hatte und dass die Iraner bei den Vorbereitungen geholfen hätten.