Sunday, February 5, 2023
StartUncategorizedLandesweiter Aufstand im Iran – Tag 115

Landesweiter Aufstand im Iran – Tag 115


Iran – Protest – Nr. 222

Nächtliche Proteste in Teheran, Karaj, Isfahan, Mashhad, Babol, Arak, Abdanan, Sanandaj, Mahabad, Javanroud, Hormozgan und Bandar Abbas

Menschen versammelten sich vor dem Gohardasht-Gefängnis, um die Hinrichtung von zwei Gefangenen zu verhindern.

Am Sonntagabend, dem 8. Januar, der 115. Nacht des Aufstands, waren viele Gebiete Teherans und die Städte Karaj, Isfahan, Mashhad, Babol, Arak, Abdanan, Sanandaj, Mahabad, Javanrud, Hormozgan und Bandar Abbas Schauplatz von Protesten des Volks, insbesondere von rebellierenden Jugendlichen, gegen Ali Khamenei.

In Teheran veranstalteten mutige junge Männer und Frauen in Ekbatan, Sattar Khan, Aryashahr, Saadat Abad, Sadeghieh, Haft Hoz, Enqelab, Shariati, Teheranpars, Ferdous Blvd, der Teheraner U-Bahn und der U-Bahn Shahr Theater nächtliche Demonstrationen und skandierten: „Tod Khamenei, verdammt sei Chomeini“, „Tod dem Diktator“, „Wir schwören auf das Blut der Gefallenen, dass wir diesen Weg bis zum Ende fortsetzen werden!“, „Dieses Jahr ist das Jahr der Opfer; Seyed Ali (Khamenei) wird gestürzt werden“, „An die Bassidsch & IRGC-Mitglieder: Ihr seid unser ISIS!“.

In der U-Bahn von Teheran skandierten die freiheitsliebenden Frauen: „Mit Kopftuch oder ohne Kopftuch, vereint weiter zur Revolution.“ In der U-Bahn des Shahr-Theaters skandierten Jugendliche: „Tod der kindertötenden Regierung“. In Ekbatan riefen Jugendliche in ihrem Protest: „Ekbatan ist wach; es hasst Demütigung.“

9. Januar – Karaj, westlich von Teheran, #Iran
Einheimische, die sich in den frühen Morgenstunden nach Mitternacht vor dem Gohardasht-Gefängnis versammelten, begannen zu rufen:
„Dies ist die letzte Botschaft: Wenn Sie hinrichten, wird es weitere Aufstände geben!“ #IranRevolution.#StopExecutionsInIran pic.twitter.com/stuIb3A4Mq

– Organisation der Volksmojahedin Iran (PMOI/MEK) (@Mojahedineng) 9. Januar 2023

Bewohner verschiedener Gegenden Teherans, darunter Ferdows, Darband und Moalem Straße, skandierten: „Tod dem Diktator“, „Khamenei ist ein Mörder, seine Herrschaft ist illegitim“ und „Der schmutzige Khamenei, der Täter aller Verbrechen“.

Am Sonntag um Mitternacht und in den frühen Morgenstunden des Montags, nachdem Mohammad Ghobaloo und Mohammad Boroughani, zwei Protesthäftlinge im Todestrakt, in Einzelhaft verlegt wurden und ihre Hinrichtung zu befürchteten ist, protestierten ihre Familien und mehrere Einheimische vor dem Gohardasht-Gefängnis und skandierten: „Für jeden Person, die getötet wurde, werden weitere tausend aufstehen!“ und „Dies ist die letzte Nachricht, dass es einen Aufstand geben wird, wenn Sie hinrichten“…

Tapfere Menschen in Isfahan veranstalteten eine Nachtdemonstration mit den Parolen „Tod der kindertötenden Regierung“ und „Von Zahedan bis Izeh fließt Blut aus der Heimat“. Bewohner von Gohardasht in Karaj skandierten „Tod Khamenei“ und „So viele Jahre der Verbrechen, Tod diesem Regime“. In den Städten Babol, Bandar Abbas und Hormozgan Dashti skandierten die Menschen „Tod Khamenei“, „Tod der Hinrichtungsrepublik“, „Freiheit, Freiheit, Freiheit“, „Khamenei, du Tyrann, wir werden dich töten“, „Armut, Korruption und hohe Preise; wir marschieren weiter zum Sturz“, „Bis die Mullahs nicht begraben sind, wird unsere Heimat nicht frei sein“. In Arak und Mashhad riefen die Einheimischen in ihrem nächtlichen Protest: „Dieses Jahr ist das Jahr der Opfer; Seyed Ali (Khamenei) wird gestürzt.“

In Javanrud veranstalteten mutige Jugendliche eine nächtliche Demonstration und blockierten die Straße, indem sie ein Feuer anzündeten. In Sanandaj und Mahabad übernahmen rebellische Jugendliche die Kontrolle über eine Straße, indem sie Reifen verbrannten. In Abdanan blockierten Jugendliche die Straße, indem sie ein Feuer anzündeten und regierungsfeindliche Parolen skandierten; Unterdrückungskräfte griffen sie an und feuerten Tränengas ab.

Am Sonntagmorgen versammelten sich die Familien der Opfer des von der IRGC abgeschossenen ukrainischen Flugzeugs in „Shahid Shahr“, wo das Flugzeug abstürzte, und skandierten: „Die IRGC begeht Verbrechen, der Richter unterstützt.“ Die Studenten der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Teheran veranstalteten eine Protestkundgebung mit Fotos der Opfer des ukrainischen Flugzeugs und sangen eine patriotische Hymne, in der sie die Freilassung der verhafteten Studenten dieser Universität forderten.

Repressive Agenten der Universitätswache griffen Studenten an, die auf dem Campus der Schönen Künste der Teheraner Universität eine Gedenkfeier für die Opfer des ukrainischen Flugzeugabsturzes abhielten. Die Schüler protestierten, während sie „Ehrenlos, Ehrenlos“ riefen. Studenten der Nationalen Universität protestierten mit dem Slogan: „Nein zum Gefängnis, nein zur Hinrichtung, wir werden bis zum Ende durchhalten.“

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrat Iran (NWRI)

9. Januar 2023

8. Januar – Bandar Abbas, Süd#iran
Die Einheimischen setzen die landesweiten Proteste gegen das Regime in der 115. Nacht des Aufstands fort, indem sie Straßensperren errichten und die Kontrolle über ihre Straßen übernehmen. #IranRevolution2023 pic.twitter.com/1wthTHHbyU

– Organisation der Volksmojahedin Iran (PMOI/MEK) (@Mojahedineng) 8. Januar 2023

9. Januar – Karaj, westlich von Teheran, #Iran
Einheimische, die sich in den frühen Morgenstunden nach Mitternacht vor dem Gohardasht-Gefängnis versammelten, begannen zu rufen:
„Ich werde diejenigen töten, die meinen Bruder getötet haben!“ #IranRevolution.#StopExecutionsInIran pic.twitter.com/0zFIFMe76i

– Organisation der Volksmojahedin des Iran (PMOI/MEK) (@Mojahedineng) 9. Januar 2023