Wednesday, December 7, 2022
StartInitiativenInternationale UnterstützungEuropaabgeordneter fordert vom Generalsekretär die Verurteilung des Bombenattentats auf den Bus im...

Europaabgeordneter fordert vom Generalsekretär die Verurteilung des Bombenattentats auf den Bus im I

Europaabgeordneter fordert vom Generalsekretär die Verurteilung des Bombenattentats auf den Bus im IrakNWRI – In einem Schreiben an den UN-Generalsekretär fordert das Mitglied des Europäischen Parlaments, Dr. André Brie, die Anerkennung der Rechte der PMOI im Irak und die Verurteilung des Terroranschlags auf einen Bus, der Arbeiter nach Ashraf City, der Basis der PMOI, gebracht hat. Nachfolgend lesen Sie den Wortlaut dieses Schreibens:

"Ich war schockiert, als ich hörte in den internationalen Nachrichtagenturen erfuhr, dass am Montag, dem 29. Mai, 14 unschuldige irakische Menschen getötet und 17 verwundet wurden, als eine Bombe einen öffentlichen zivilen Bus im Norden von Bagdad im Irak in Stücke riss.

"Der Bus beförderte irakische Arbeiter in das Lager Ashraf, der Heimstatt von Mitgliedern der iranischen Volksmojahedin (PMOI), der iranischen Hauptoppositionsbewegung. Die Arbeiter waren bereits seit langer Zeit bei der PMOI beschäftigt.

Der Terroranschlag ist einer von mehr als über 100 solcher Anschläge auf die iranischen Gegner des iranischen Regimes, die auf die unterschiedlichste Art weltweit in den vergangenen Jahren verübt wurden. Ein Anschlag auf einen Bus, der 1999 Mitglieder der PMOI nach Ashraf beförderte hinterließ sechs Tote. Er war gefolgt von einem Anschlag mit Scud-Raketen auf das Lager Ashraf. Im August vergangenen Jahres, wurden zwei Mitglieder der PMOI von den Agenten des iranischen Regimes in Bagdad entführt. Daraus resultiert meine Vermutung, dass das letzte Bombenattentat vom 29. Mai ebenfalls dem Teheraner Regime zuzuordnen ist.

Mit diesem alarmierenden Anschlag im Kopf bin ich sehr besorgt um die Sicherheit und die Gesundheit von 3400 Bewohnern von Ashraf, die von der vierten Genfer Konvention als "geschützte Personen“ angesehen werden.

Dieser terroristische Akt ist ebenfalls ein Zeichen für die Eskalation der Einmischungen des iranischen Regimes in die inneren Angelegenheiten des Iran. Nur, wenn die international anerkannten Rechter der Mitglieder der PMOI in Ashraf vehement und strikt anerkannt werden kann diese Terrortätigkeit der Mullahs im Irak gestoppt werden.

Aus diesem Grund bitte ich Seine Excellenz dringend, das neuste Verbrechen des iranischen Regimes in Khalis zu verurteilen und den Bewohnern von Ashraf dringend das Recht auf den Status von politischen Flüchtlingen im Irak zu zuerkennen.“