Thursday, December 8, 2022
StartInitiativenInternationale UnterstützungIrakische Menschenrechtsorganisation fordert Delistung der PMOI in den USA

Irakische Menschenrechtsorganisation fordert Delistung der PMOI in den USA

NWRI – Eine irakische Menschenrechtsorganisation mit Sitz in Bagdad rief die USA auf, die iranische Oppositionsgruppe der Volksmojahedin Iran (PMOI/MEK) von ihrer Terrorliste zu entfernen. Das schreibt die in jordanisch-arabischer Sprache erscheinende Webseite Al-Malaf am Mittwoch.
Der Präsident von Shafaq sagte in einem Telefoninterview:“ Obwohl der Organisation und seinen Mitglieder in Camp Ashraf und Liberty ein Genozid droht und es dort schwere Verstöße gegenüber ihren Rechten gibt, sind sie weit davon entfernt, Terroristen zu sein.“

„Die USA ist für den Schutz der Rechte dieser unschuldigen Menschen in Camp Ashraf zuständig. Sie muß die Menschen vor Angriffen schützen, doch sie hat sich mehrfach dieser Verantwortung entzogen.“

Er sagte, dass die vergangenen Ereignisse gezeigt hätten, dass die Bewohner von Camp Ashraf und Liberty „Opfer von politischen Spielen geworden sind, die hinter den Kulissen ablaufen.“

Er ergänzte, dass seine Gruppe die USA auffordern wird, die PMOI sofort von der Terrorliste zu entfernen und statt dessen das iranische Regime auf sie zu setzen. Es ist der Kopf des Terrorismus im Mittleren Osten.

„Die Gruppe von der Liste zu entfernen, käme einen zentralen Wandel in der humanitären Situation der Organisation gleicht und sie würde den Irak zwingen, sein Verhalten ihr gegenüber zu überdenken.“, sagte er.

Der Präsident der Organisation Shafaq ergänzte:“ Die irakische Regierung nutzt mit Unterstützung des iranischen Regimes die Terrorlistung, um die unschuldigen Bewohner in diesen zwei Camps zu massakrieren.“