Wednesday, November 30, 2022
StartInitiativenInternationale UnterstützungIrakischer Abgeordneter beschuldigt Kobler der Zwangsumsiedlung der Iraner aus Ashraf

Irakischer Abgeordneter beschuldigt Kobler der Zwangsumsiedlung der Iraner aus Ashraf

NWRI – Ein irakischer Parlamentsabgeordneter beschuldigte den UN Botschafter der inhumanen Behandlung der Bewohner von Camp Liberty und dass er dafür verantwortlich ist, dass die Bewohner aus ihrer Heimat in Ashraf gehen mußten. Mazhar al-Janabi, der dem Block der al-Irakiya Koalition angehört und Mitglied der Kommission für Verteidigung und Sicherheit im Parlament ist, sagte:“ Die Bewohner von Camp Ashraf wurden gegen ihren Willen nach Camp Liberty gebracht.“

„Diese Menschen sind nun das Ziel eines geplanten Anschlages auf Camp Liberty geworden. Die hohe Anzahl der Raketen und deren Zeitablauf des Abschusses legen nahe, dass man genug Zeit gehabt hätte, weitere Einschläge zu verhindern.“

Al-Janabi sagte weiter am 15. April auf der „Irak für alle“ Nachrichtenseite:“ Sie sind Flüchtlinge. Unsere Stammestradition und unsere humanitären Werte sowie die Moral zwingen uns, sie zu schützen.“

Bezüglich der Rolle von Martin Kobler im Irak forderte Al-Janabi: „Die UN muß ihn und seine Mitarbeiter ersetzen, weil er bei seiner Aufgabe im Irak gescheitert ist.“