Wednesday, November 30, 2022

MOHSEN ANSARI – Ein Nachruf

Der Tod von Mohsen Ansari, einem Mitglied der PMOI und früherer politischer Gefangener unter der brutalen Diktatur des Ajatollah Khomeni, an Multipler Sklerose in Camp Ashraf, ist ein starker Beweis dafür, dass die harte Belagerung der 3400 unbewaffneten Zivilisten im Camp weitergeht. Ich sendete meine tiefste Trauerbekundung an die Familie und die Freunde von Herr Ansari.

Leider wissen sie zu gut, dass sein Leben gerettet hätte werden können, wenn die irakischen Behörden ihm eine angemessene Behandlung oder eine Verlegung in ein angemessenes Krankenhaus gestattet hätten. Ihre Weigerung führte zu seinem Tod und zeigt damit eine weitere schändliche Verletzung der Menschenrechte der irakischen Machthaber, welche selbst die grundlegendsten Konzepte der Menschlichkeit verläßt. 

Die fortgesetzte psychologische Folter der Bewohner von Ashraf durch Hunderte endlos brüllende Lautsprecherdurchsagen, welche Propaganda und Bedrohungen 24 Stunden am Tag verbreiten, müssen in den letzten Stunden von Ansari unerträglich gewesen sein. Die Restriktionen für medizinische Güter, Treibstoff, Essen und sogar Wasser sind ein Verbrechen gegen das Völkerrecht. Die zwei Massaker des irakischen Militärs forderten 50 Leben der unbewaffneten Bewohner von Ashraf und verletzten 1000 weitere. Sie sind barbarische Beispiele einer Regierung die nichts anderes tut, als Befehle von Teheran entgegen zu nehmen. Diejenigen, die an der Planung und Ausführung dieser Massaker beteiligt waren, werden mit Sicherheit vor Gericht gestellt werden.

Der Tod von Mohsen Ansari schließt ein weiteres trauriges Kapitel in der aktuellen Geschichte Ashrafs ab. Aber dieser Tod wird nicht umsonst sein. Seine Opposition gegen Ungerechtigkeit und politische Unterdrückung steht als Monument des Sieges des Guten gegen das Böse. Das Gute wird am Ende immer siegen. Die Menschen von Ashraf, das Volk des Irak und das Volk des Iran werden eines Tages frei sein. Gerechtigkeit und Demokratie werden siegen.

STRUAN STEVENSON, Abgeordneter des EU Parlamentes
Präsident des EU Parlamentes des Delegation für die Beziehungen mit dem Irak

19. August 2011