Sunday, December 4, 2022
StartNachrichtenMenschenrechte22 Gefangene – darunter vier Frauen – in den Städten des Iran...

22 Gefangene – darunter vier Frauen – in den Städten des Iran hingerichtet

  • Zeitgleich mit der Teilnahme des Mullahpräsidenten bei der UN Volksversammlung und seiner absurden Show in New York
  • 201 Menschen seit der Scheinwahl hingerichtet

Zwischen dem 24. und 26. September, während der neue Mullahpräsident Rohani bei der UN Vollversammlung teil nimmt und dort eine absurde Show ablaufen läßt, haben seine Henker des klerikalen Regimes 22 Gefangene hingerichtet, unter ihnen waren vier Frauen.

Damit sind seit seiner Wahl 201 Menschen hingerichtet worden.

Allein am 25. September wurden 14 Gefangene hingerichtet. Die Hinrichtungen fanden in zwei Gruppe zu acht und sechs Gefangenen in Orumijeh und Gohardasht statt.

Drei der Gefangenen in Orumijeh waren Frauen. Zu denjenigen, die in Gohardasht hingerichtet wurden, gehörte eine Frau, die zuvor 10 Jahre in Haft saß.

Acht weitere Gefangene wurden zwischen dem 24 und 26. September im Gefängnis von Kerman hingerichtet (Mehr Nachrichtenagentur, in Besitz des Geheimdienstministeriums, 26. September)

Ein weiterer Gefangener wurde im Vakilabad Gefängnis in Maschhad am 23. September gehängt. Einige Tage zuvor wurden die drei Gefangenen Khorsheed Mohammadi, Sahand-ali Mozaffari und Farokh Yekani im Orumijeh Gefängnis gehängt.

Im Gefängnis von Zahedan wurde der Gefangene Ahmad Issa Zehi gehängt, obwohl er vor der Vollstreckung des Todesurteils bereits an einem Herzinfarkt gestorben war. Diese Maßnahme soll die Atmosphäre der Angst erhöhen.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran

27. September 2013