Saturday, December 10, 2022
StartNachrichtenWiderstandAshura Trauernde rufen „Nieder mit dem Diktator“

Ashura Trauernde rufen „Nieder mit dem Diktator“

Anti – Regierungsdemonstrationen zum Ashura – Nr. 3

 NWRI – Gegen 9 Uhr ging eine Gruppe von Trauernden von der Kagar Shomali Allee in Richtung Enghelab Platz und wurden dort von Regimeagenten aufgehalten. Sie protestierten mit „Tod dem Diktator“ und „Gott ist groß“ Rufen gegen ihre Anwesenheit.

 Gegen 9:30 Uhr hielten Regimeagenten Trauernde ab, die Teheran-Pars Moschee im Osten Teherans zu betreten. Die Teilnehmer protestierten und es kam zu Zusammenstößen, dabei wurde „Oh Märtyrer Hossein, der Iran ist ein neues Karbala (dort starb Imam Hossein) geworden und „Tod dem Diktator“ gerufen. Drei Menschen wurden verhaftet. 

In Jannat-Abad, nordwestlich von Azadi Platz in Teheran, gab es Zusammenstöße zwischen Trauernden und staatlichen Sicherheitskräften. Am Imam Hossein Platz protestierten Teilnehmer gegen die Verhaftung von drei Menschen durch unterdrückende Einheiten des Regimes.

Am 15. Dezember griffen Bürger auf der Eskandari Allee unterdrückende Einheiten an, die Menschen am trauern hinderten. Die Agenten flohen und ein Motorrad wurde von den Menschen entwendet.

Die Proteste sind von schweren Repressalien und der massiven Anwesenheit von unterdrückenden Einheiten begleitet. An einigen Orten in Teheran, darunter dem Imam Hossein Platz und dem Enghelab Platz, an dem Proteste angekündigt waren, flogen Hubschrauber, um das Gebiet zu kontrollieren.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
16. Dezember 2010