Saturday, November 26, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteAssyrischer Kirchenführer im Iran festgenommen

Assyrischer Kirchenführer im Iran festgenommen

Ein assyrischer Kirchenführer und zwei seiner Kollegen wurden am 26. Dezember von den staatlichen Sicherheitskräften des iranischen Regimes  in Teheran festgenommen,

berichtet eine christliche Internetseite in persischer Sprache.

Eine Gruppe von Agenten in Zivil durchkämmte die Wohnung von Pastor Victor Beth, der in der Vergangenheit mehrfach von den Behörden eingeschüchtert worden ist, weil er Messen in persischer Sprache abgehalten hat.

Ein Sprecher der ‚Allianz der iranischen Kirchen‘, die evangelische und protestantische Kirchen vereint, teilte gegenüber den Medien mit: „Staatliche Sicherheitskräfte haben die Wohnung von Pastor Victor Beth Tarmez durchkämmt, persönliches Eigentum beschlagnahmt und ihn ins Evin Gefängnis gebracht.

„In den letzten Jahren waren wir Zeugen von Wellen von Verhaftungen von Christen in der Weihnachtszeit“.

Die Agenten, die das Haus durchkämmten, trennten Männer und Frauen, die an einer Weihnachtszeremonie teilnahmen, unternahmen Leibesvisitationen und konfiszierten ihre Ausweise und Handys.

Die Agenten durchsuchten das ganze Haus und beschlagnahmten den Besitz des Pastors, darunter seinen Computer, seine Bücher und Handys.

In den letzten Wochen gab es zahlreiche Berichte von Festnahmen und Drangsalierungen von Christen im Iran.

In einem Bericht heißt es, dass neun Christen in einer Hauskirche in der Stadt Roudehen in der Provinz Teheran im Iran am Heiligabend verhaftet und an einen unbekannten Ort gebracht worden sind. 

Als Namen der neun wurden genannt: Mehdi Kian, Ali Sahraddin, Mohammad Kazemi, Azin Faroudi, Mohammad Hossein Moridian, Maryam Narimani, Alireza Nasiri und Bruder Matin.

Der Oberste Führer des Iran Ali Khamenei erklärte vor kurzem in einer Rede in Qom, dass das Phänomen der Hauskirchen und der Bahai Formen der Feindseligkeit gegenüber der ‚Islamischen Republik‘ seien.