Friday, January 27, 2023
StartNachrichtenAktuellesAufstand in Eglid

Aufstand in Eglid

NWRI – Tausende Bewohner von Eglid zündeten wütend mehrere Gebäude der Regierung an, um sich der Entscheidung, den Touristenort "Khosrow Shirin" an die benachbarte Provinz anzugliedern, zu widersetzen.

Die Wut war ausgebrochen, als Ahmadinejad die Entscheidung traf, die wirtchaftlich einträgliche Touristenstadt "Khosrow Shirin" von der benachbarten Provinz Fars abzutrennen.

 

Quellen berichteten davon, dass es zu Protesten in der ganzen Provinz kam, an denen auch Schullehrer, Studenten, Krankenschwestern, Arbeiter, Angestellte und Ladenbesitzer teilnahmen. Bei den Aufständen kam es zu Zusammenstِößen. Regierungsgebäude und parkende Fahrzeuge wurden angezündet.

Sicherheitskräfte und deeskalierende Einheiten aus der benachbarten Provinz kamen zum Schauplatz und griffen die wütenden Demonstranten mit Tränengas und Gummiknüppeln an.

Aus Berichten geht hervor, dass die Menge den Angriffen widerstand, Steine warf und weitere Gebäude der Regierung attackierten. Viele wurden dabei verletzt und in das öِrtliche Krankenhaus eingeliefert.

Es wird berichtet, dass eine Ausgangssperre verhنngt wurde und die Sicherheitskräfte die Situation unter Kontrolle habe.