Friday, December 2, 2022
StartNachrichtenAktuellesBahrain verhaftet möglichen Drahtzieher der kuwaitischen Spionagezelle

Bahrain verhaftet möglichen Drahtzieher der kuwaitischen Spionagezelle

Agenturen – Bahrainer Behörden haben einen Mann verhaftet, der Verbindung mit einer Spionagezelle haben soll, die in Kuwait ausgehoben wurde. Er sagt, er arbeitete für den Iran.
Der Mann gehört zu den Verdächtigen der kuwaitischen Ermittlungen und das Innenministerium sagte in einer am Montag veröffentlichten Stellungnahme:
“Sondereinheiten haben in Bahrain einen Verdächtigen verhaftet, der auf der Liste der Namen der Personen der Spionagezelle steht. Der Verdächtige wurde an die Staatsanwaltschaft überführt", heißt es in der Erklärung.

Weiter hieß es: “Die Bedrohung der Sicherheit eines jeglichen Landes am Golf ist ein Angriff auf die Sicherheit des Kooperationsrates am Golf”. Es gab keine weiteren Details zu dem Angeklagten.

Kuwait sagte in der vergangenen Woche, dass einige Verdächtige im Zusammenhang mit einer festgenommen Spionagezelle verhört wurden, doch Presseberichte, dass es sich um Spione der Revolutionsgarden handelt, wurden nicht bestätigt.

Mindestens sieben Personen, darunter auch Mitglieder der kuwaitischen Armee und der Polizei, wurden nach Berichten der kuwaitischen Tageszeitung Al-Qabas unter Arrest gestellt. Ebenso sollen Sicherheitskräfte nach weiteren Personen fahnden.

Der Bericht zitiert eine hochrangige Sicherheitsquelle, dass die Männer gebeichtet haben Kuwaitische und US Amerikanische Militärbasen für die Revolutionsgarde beobachtet und fotographiert zu haben. Der Iran stritt die Vorwürfe kategorisch ab.

Der Innenminister Saudi Arabiens, Prinz Nayef bin Abdul Aziz, verneinte derweil, dass die Sicherheit in den arabischen Monarchien am Golf kompromitiert sei.