Tuesday, February 7, 2023
StartNachrichtenWiderstandBeim Angriff des irakischen Militärs verwundeter Flüchtling im Camp Ashraf erliegt seinen...

Beim Angriff des irakischen Militärs verwundeter Flüchtling im Camp Ashraf erliegt seinen Verletzung

Shaaban Souri, 44, wounded during the criminal attack of the Iraqi forces on Camp Ashraf, died on August 14, 2009, at 21:30 as he was being transferred to Balad hospital of the American forces. He was badly beaten with batons and truncheons, especially on his head, by the Iraqi forces on July 28. He had been suffering from headaches following the attack. NWRI – Shaaban Souri (44 Jahre) wurde während des verbrecherischen Angriffs des irakischen Militärs auf Camp Ashraf verwundet und verstarb in der vergangenen Nacht, um 21:30 Uhr auf dem Weg zum Balad Krankenhaus des amerikanischen Militärs. Er widmete 20 Jahre seines Lebens für den Freiheitskampf des iranischen Volkes gegen die im Iran herrschende religiöse Tyrannei.

Am 28. Juli wurde er von Angehörigen der irakischen Militäreinheiten intensiv mit Schlagstöcken  und Gummiknüppeln vor allem auf den Kopf geschlagen. Danach litt er unter Kopfschmerzen. Am Donnerstag um 14:15 Uhr litt er unter Krämpfen und Übelkeit und verfiel dann in ein Koma. Insassen des Camps Ashraf informierten daraufhin die amerikanischen Einheiten über seinen kritischen Zustand. Um 20:20 untersuchte ein amerikanischer Arzt den Patienten. Auf der anschließenden Fahrt zum Balad Krankenhaus wurde ihm Sauerstoff zugeführt, um seinen Atemprozess zu unterstützen. Er starb auf dem Weg zum Krankenhaus im Helicopter.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran
14. August 2009