Tuesday, November 29, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteBotschafter des iranischen Regimes weist Regierung des Irak an, den Verkauf des...

Botschafter des iranischen Regimes weist Regierung des Irak an, den Verkauf des Eigentums der Bewohner von Ashraf zu verhindern

Der Zugang von Händlern nach Ashraf soll auch verhindert werden

Glaubhafte Berichte aus dem iranischen Regime, die dem iranischen Widerstand vorliegen, zeigen, dass das Mullahregime neue Anweisungen an die irakische Regierung heraus gegeben hat, in denen der Verkauf des Eigentum der Bewohner von Ashraf verhindert werden und der Druck und die Belagerung der PMOI Mitglieder in Camp Liberty erhöht werden soll.

Nach diesen Berichten trafen sich Danaifar und sein Stellvertreter Nobakht (beide sind hochrangige Anführer der terroristischen Qods Einheiten) mit Faleh al-Fayyaz, dem Sicherheitsberater von Maliki, in der grünen Zone. Sie gaben dort zu verstehen, dass die irakische Regierung den Verkauf des Eigentums der Menschen von Liberty zu verhindern hat und dass Händler am Betreten von Liberty gehindert werden sollen. Laut den Anweisungen von Danaifar soll zudem die Belagerung von Liberty intensiviert werden und der Transport von Eigentum nach Liberty und der Zugang von notwendigen Güter nach Liberty soll ebenfalls vermieden werden.

Der iranische Widerstand deckte bereits in seinen Erklärungen vom 4. und 7. November auf, dass der Revolutionsgardist Ghassem Soleimani, der auch Kommandeur der terroristischen Qods Einheiten ist, den irakischen nationalen Sicherheitsberater und irakische Behörden und Regierungsabteilungen anwies, das Eigentum der Bewohner von Ashraf als Eigentum des Irak zu deklarieren. Danach schrieb ein Komitee unter der Leitung von Faleh Fayyaz einen komplett gefälschten und falschen Bericht, in dem behauptet wurde, 75% des Eigentums der Bewohner gehöre der Regierung und ihren Abteilungen. Dies ist ein klarer Versuch, das Eigentum der Bewohner zu plündern und stellt eine Enteignung dar.

Der iranische Widerstand protestiert auf das Schärfste gegen das Ausplündern des Eigentums der Bewohner von Ashraf durch die irakische Regierung. Er fordert den UN Generalsekretär auf, dies zur Kenntnis zu nehmen und eine Erklärung zu verfassen, in der deutlich gemacht wird, dass der Irak das Eigentumsrecht der Bewohner zu respektieren hat und dass er mit den Hindernissen zum Verkauf ihrer Güter aufhören soll.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran

20. November 2012