Tuesday, February 7, 2023
StartNachrichtenAktuellesCamp Liberty, Irak: Auf einen Wohnwagen iranischer Oppositionellen gerichtete Gewehrkugel richtet Schaden...

Camp Liberty, Irak: Auf einen Wohnwagen iranischer Oppositionellen gerichtete Gewehrkugel richtet Schaden an

NWRI – Am Sonntagnachmittag, dem 15. Dezember traf eine Gewehrkugel, die außerhalb von Camp Liberty abgefeuert worden war, einen Wohncontainer in Abschnitt 3 des Lagers. Die Kugel schlug durch die Wand des Containers und auf den Boden, wo sie gefunden wurde. Es würde glücklicherweise niemand getroffen, da der Wohnwagen zu der Zeit leer war.

Es war nicht das erste Mal, dass Gewehrkugeln, von außerhalb des Lagers aus abgefeuert, die Wohnwagen trafen, die ohne genügenden Schutz dastehen. 

Am 15. November 2013 sowie am 4. September und 27. November 2012 ereigneten sich ähnliche Zwischenfälle: Kugeln schlugen von außerhalb des Lagers in Wohnwagen und beschädigten sie. 

Die Bewohner und ihre Vertreter haben Beamte der Vereinigten Staaten, des Irak und der Vereinten Nationen in Erklärungen, Briefen und bei Besuchen überaus häufig warnend darauf hingewiesen, dass bei der sehr kleinen Fläche von Camp Liberty, bei seiner sehr hohen Bevölkerungsdichte und weil alle Bewohner in Wohncontainern leben, alle dort Lebenden durch Kugeln oder Granatsplitter extrem bedroht sind. 

Da die irakische Regierung die Wiederaufstellung der T-Wände blockiert und den Bewohnern jede Baumaßnahme, auch solche für die Leidenden verweigert, wird die Bedrohung noch verschärft. 

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran 

16. Dezember 2013