Saturday, February 4, 2023
StartNachrichtenAtomprogrammChef der IAEO: Der Iran gibt entscheidende Informationen nicht heraus

Chef der IAEO: Der Iran gibt entscheidende Informationen nicht heraus

Montag, den 2. März 2015 um 15:35 Uhr

Der Leiter der Überwachungsbehörde der Vereinten Nationen hat am Montag verlauten lassen,

dass der Iran seiner Organisation die entscheidenden Informationen immer noch nicht übergeben habe. Diese untersucht Teherans Aktivitäten im atomaren Sektor. 

„Der Iran muss immer noch Erklärungen liefern, die die Organisation dazu befähigen, die ausstehenden praktischen Maßnahmen zu klären”, hat Yukiya Amano dem Gouverneursrat der Institution gegenüber erläutert. Er gab damit den Inhalt eines Berichts wieder, den Reuters im letzten Monat einsehen konnte.

Diplomaten haben Zweifel daran laut werden lassen, dass die ausstehenden Punkte in der Untersuchung der UNO bearbeitet werden können, bevor eine Übereinkunft zwischen dem Iran, den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Frankreich, China, Russland und Deutschland erreicht wird, berichtete Reuters.

Die Nachrichtenagentur Xinhua hat den Chef der IAEO mit einer Erklärung gegenüber dem Treffen des Vortandes  am Montag zitiert: „Die Organisation ist nicht in der Position, um glaubwürdig die Sicherheit über das Nichtvorhandensein von nuklearem Material und Aktivitäten im Iran vermitteln und deshalb den Schluss rechtfertigen zu können, dass alles Atommaterial im Iran friedlichen Aktivitäten dient“.

Er ergänzte, seine Organisation sei weiterhin bereit, die Lösung aller ausstehenden Punkte zu beschleunigen, aber „dies könne sich nicht für unbegrenzte Zeit hinziehen“.