Tuesday, February 7, 2023
StartNachrichtenWiderstandDas Regime bereitet sich auf blutige interne Säuberungsaktionen und weit reichende Unterdrückung...

Das Regime bereitet sich auf blutige interne Säuberungsaktionen und weit reichende Unterdrückung vor

NCRI Statement: Khamenei, Ahmadinejad, IRGC prepare grounds for bloody internal purge and widespread suppressionKhamenei, Ahmadinejad und die Revolutionsgarden bereiten sich auf blutige interne Säuberungsaktionen und weit reichende Unterdrückung vor

Ali Khamenei, der oberste Anführer der Mullahs und seine Anhänger bereiten sich auf  blutige interne Säuberungsaktionen und eine weit reichende Zerschlagung vor, nachdem die internen Machtkämpfe in den Präsidentschaftswahlen eskalierten. In der Zwischenzeit haben die Revolutionsgarden (IRGC) aus Angst von sozialen Unruhen und der Jugendlichen, die die Chance des Machtkampfes im Regime nutzen wollen, vor ähnlichen Entwicklungen wie damals in Georgien gewarnt. Der Vorsitzende des politischen Büros der Revolutionsgardisten, Javani, sagte: „Jede Aktion, die zu einer Revolution führen könnte, wird im Ansatz zerschlagen werden.“

Sich auf die blutige Niederschlagung der Protest von Menschen und Studenten auf Anweisung von Khamenei und Khatami am 9. Juli 1999 beziehend sagte er: „Aufrührer, die den Aufstand  und die Instabilität des Landes mit fragwürdigen politischen Zielen erreichen wollen“ werden mit einem „Federstrich des Anführers“ zerschlagen und „sie werden vernichtet.“

Er führte mit Drohungen gegen rivalisierende Gruppen fort und sagte: „Es ist der oberste Führer, der den Weg vorgibt und Personen, die diesem Weg nicht folgen, werden sich selbst distanzieren.“

Währenddessen sagte eine Kleriker der Khamenei Fraktion, Ahmad Salek: „Durch den Einsatz von Hooligans und Schurken und durch Unruhen auf den Straßen wird geplant, Ereignisse aus Zentralasien zu wiederholen, um einen Umsturz im Iran herbei zu führen.“ 

In seiner gestrigen Rede an der Technischen Sharif-Universität in Teheran sprach Mullahpräsident Ahmadinejad über die Beschuldigung der rivalisierenden Hashemi Rafsanjani Familie und sagte: „Ich werde mich mit ihnen in der nächsten Regierung befassen.“

Er wiederholte: „Diejenigen, die die Rechte der Menschen verletzten und ihren Wohlstand für persönliche Dinge nutzen, werden durch die Bazare getrieben werden und sie müssen sich dann bei jedem persönlich entschuldigen.“

Sich auf die rivalisierende Gruppe beziehend sagte Ahmadinejad: „Nach unseren Gesetzen sollte der Präsident nicht beleidigt werden. Sie haben den Präsidenten beleidigt und das ist ein Verbrechen. Unser Gesetz sieht es vor, dass die betreffenden Personen bestraft und verhaftet werden müssen.“

Wie der Iranische Widerstand bereits dargestellt hat, hat die Eskalation der internen Fehden in letzter Zeit zu einer breiten Krise im mittelalterlichen Regime geführt. Es ist ein illegimites Regime sowie all seine Gruppen und seinen Anführern, die in Folter und Ermordungen, den Export von Terrorismus und Fundamentalismus und der Ausbeutung der iranischen Bevölkerung verstrickt sind. Sie sollten für ihre Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor Gericht gestellt werden.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
11. Juni 2009