Tuesday, December 6, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteDemonstration in London verlangt Gerechtigkeit für die Opfer des Massakers von 1988...

Demonstration in London verlangt Gerechtigkeit für die Opfer des Massakers von 1988 im Iran

Am Samstag, dem 19. November, will die anglo-iranische Gemeinschaft, einschließlich des Iranischen Widerstands, des NCRI und von Aktivisten für Menschenrechte, bei einer Kundgebung auf dem Trafalgar Square auf die alarmierende Zahl der Hinrichtungen im Iran aufmerksam machen und sie verurteilen.

Die Teilnehmer werden auch die englische Regierung auffordern, die internationale Kampagne für Gerechtigkeit zu unterstützen, in dem sie angemessene Schritte unternimmt, um die Täter beim Massaker von 1988 an politischen Gefangenen im Iran vor Gericht zu stellen.
Parlamentsmitglieder und prominente Aktivisten für Menschenrechte werden bei der  Kundgebung zu Wort kommen mit der Unterstützung eines Aufrufs zu einem Stopp bei den Hinrichtungen und einem Ende der Straflosigkeit für Verletzer der Menschenrechte im Iran.
Es ist eine Ausstellung geplant, in der ausführlich die empörende Situation im Iran geschildert wird zugleich mit einer symbolischen Darstellung der Hinrichtung Tausender politischer Gefangener im Iran.
WAS: Kundgebung, um die britische Regierung dazu zu bringen, internationale tätig zu werden für die Überführung von Verletzern der Menschenrechte im Iran, verbunden mit einer Ausstellung, die die empörende Situation der Menschenrechte in dem Land verdeutlicht.
WANN: Samstag, den 19. November 2016, von 14:00 bis 17:00 Uhr
WO: Trafalgar Square und Marsch zum Parlamentsplatz  (etwa 16:00 Uhr)
WER: Zu den Sprechern gehören konservative Parlamentsmitglieder für Londoner Wahlkreise, prominente Anwälte, Aktivisten für Menschenrechte und außerdem Angehörige von Opfern der Hinrichtungen sowie Augenzeugen beim Massaker von 1988