Saturday, December 10, 2022
StartNachrichtenAktuellesDer Iran benutzt britische Banken zum Geldtransfer für Terroristen

Der Iran benutzt britische Banken zum Geldtransfer für Terroristen

Iran 'using British banks to channel money to terrorists' Die Aufsichtsbehörde der Finanzdienstleister durchforschen gegenwärtig das britische Bankensystem nach Beweisen für iranische Terrorismusfonds.
von Conal Walsh (The Observer)
Gegenwärtig durchforscht die Aufsichtsbehörde das britische Bankensystem nach Beweisen für iranische Terrorismusfonds, nach dem die US Behörden Alarm geschlagen haben.
Dieser Schritt wurde eingeleitet, nachdem Mitarbeiter der FSA dem amerikanischen Geheimdienst Hinweise gegeben haben, dass in London und anderen Finanzzentren verdächtige iranische Fonds konzentriert seien.
Hank Paulson, der Staatssekretär für Finanzen der USA behauptete im letzten Monat, dass der Iran das westliche Bankensystem benutzen würde, um den internationalen Terrismus und die Beschaffung von nuklearem Material zu finanzieren.

Paulson warnte, dass die ‘blue chip Banken’ unwissentlich durch ein Netzwerk von ‘mehr als 30 Scheinfirmen’, die von Teheran kontrolliert werden, benutzt werden. Amerika hat vor kurzem auch die iranische Bank Saderat beschuldigt, Milliarden Dollar an die Hizbollah und andere gewaltbereite palästinensische Gruppen zu leiten.

Die FSA enthielt sich eines Kommentars zu seinen Gesprächen mit den US Geheimdiensten am letzten Wochenende, aber sprach sich Vertrauen in normale Vorgehensweisen aus, um die Geldwäsche aufzudecken.

UBS und Credit Suisse gehören zu den westlichen Banken, die unter dem Druck der US Regierung ihre Verbindungen mit dem Iran aufgeben sollen, obwohl bei ihnen keine Hinweise auf illegale Fonds gefunden wurden. Andere internationale Banken und einige EU Länder halten Paulsons Warnungen für Schwarzmalerei.