Monday, November 28, 2022
StartNachrichtenAtomprogrammDer Iran versagt weiterhin die Antwort – ein neuer Bericht der Vereinten...

Der Iran versagt weiterhin die Antwort – ein neuer Bericht der Vereinten Nationen

Das iranische Regime verweigert immer noch die Antwort auf die Fragen, die sich auf die militärische Dimension seiner nuklearen Tätigkeiten beziehen – das sagte der Wachhund der Vereinten Nationen am Freitag.

 

Die Internationale Atomenergie-Behörde erklärte am Freitag in ihrem Quartalsbericht: „Der Iran hat keine Erklärung geliefert“ – bezogen auf zwei Angelegenheiten, die Teheran bis zum 25. August aufzuklären versprochen hatte. 

Das iranische Regime und die IAEA hatten sich auf „ein technisches Treffen zur Erörterung der beiden ausstehenden praktischen Maßnahmen … nicht vor dem 24. November“ verständigt, heißt es in dem Bericht, der noch nicht veröffentlich worden ist, doch bereits von AFP eingesehen wurde. 

Das iranische Regime und sechs Großmächte suchen bis zum 24. November nach einer ein Zeichen setzenden Vereinbarung, aber es betrifft die gegenwärtigen und bekannt gegebenen Tätigkeiten, besonders die Anlagen zur Urananreicherung. 

Die Gesandte der Vereinigten Staaten bei der IAEA, Laura Kennedy, sagte im September, die von dem Wachhund geäußerten Beschuldigungen „müssen auf dem Wege zu einer umfassenderen“ Vereinbarung zwischen dem Iran und den Großmächten geklärt werden. 

„Nur wenn dies geschieht, wird es möglich sein, darauf zu vertrauen, daß das iranische Nuklearprogramm ausschließlich friedlichen Zwecken dient und dienen wird,“ sagte sie vor Reportern. 

Am Freitag wird das Nationale Vertretungsbüro des Nationalen Widerstandsrates des Iran für die Vereinigten Staaten (NCRI-US) bisher geheim gehaltene Informationen über die illegalen, auf Atomwaffen bezogenen Nuklear-Tätigkeiten des iranischen Regimes in der Militär-Anlage von Parchin (Teheran) enthüllen. 

Auch die Namen der Schlüsselfiguren, ausländischen Experten und Organisationen, die an diesen klandestinen Tätigkeiten beteiligt waren, und die Zuständigkeitsverhältnisse in Parchin werden enthüllt werden. 

Gestützt auf Informationen von seiner Haupt-Komponente, den Volksmojahedin (MEK), hat der NCRI mehrere dutzend Nuklearanlagen, die seit 2002 an den auf Atomwaffen bezogenen Tätigkeiten direkt beteiligt waren, bekannt gegeben.

Im August vor 12 Jahren hatte der NCRI die geheime Uran-Anreicherungsanlage in Natanz und die Schwerwasseranlage in Arak enthüllt.

Die Aufklärungen des NCRI hatten zu einer ersten Inspektion der iranischen Nuklearanlagen durch die Internationale Atomenergie-Behörde geführt und den Sicherheitsrat zu Sanktionen gegen Teheran veranlaßt.