Tuesday, November 29, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteDer iranische Widerstand fordert zur Rettung des Lebens von Ayatollah Kazemeyni Boroujerdi...

Der iranische Widerstand fordert zur Rettung des Lebens von Ayatollah Kazemeyni Boroujerdi auf

NCRI – Der iranische Widerstand fordert alle internationalen Körperschaften auf, sofort wirksame Maßnahmen zur Rettung des Lebens von Ayatollah Hossein Kazemeyni Boroujerdi zu ergreifen,

das von Hinrichtung bedroht wird. 

Am Morgen des Samstags, des 4. Oktobers veranstalteten die Angehörigen von Herrn Boroujerdi ein sit-in und verlangten, ihn zu sehen; ein kurzer Besuch folgte. 

Henkersknechte des Regimes brachten Herrn Boroujerdi zu dem Ort des Besuchs mit Händen und Füßen in Ketten. Er befindet sich in einer der Einzelzellen, die den Hinzurichtenden vorbehalten sind; sein Gesundheitszustand ist verheerend. Bei diesem Besuch teile er mit, er sei schwer gefoltert worden. 

Am Mittwoch, den 1. Oktober war Ayatollah Boroujerdi plötzlich von der Geistlichen vorbehaltenen Abteilung des Evin-Gefängnisses in dessen Einzelhaft verlegt worden. Mohammad Movahedi, der „Besondere Ankläger für Geistliche“, besuchte Herrn Boroujerdi, bezeichnete seine Ansichten – von denen Khameneis abweichende Deutungen – als „Abfall und Ketzerei“ und erklärte, er sei zum Tode verurteilt worden. 

Herr Boroujerdi war im Oktober 2006 verhaftet und in einem Schauprozeß zu 11 Jahren Haft verurteilt worden. Er leidet an verschiedenen Krankheiten, die sich aus der achtjährigen Haft in den mittelalterlichen Gefängnissen des Regimes ergeben haben; dabei wird ihm nennenswerte ärztliche Behandlung vorenthalten. 

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates des Iran

den 4. Oktober 2014