Friday, February 3, 2023
StartNachrichtenDer niederländische und der österreichische Außenminister besuchen den Iran – ein grünes...

Der niederländische und der österreichische Außenminister besuchen den Iran – ein grünes Licht für die Steigerung der Hinrichtungen und der Kriegstreiberei der Mullahs

Der vorgesehene Besuch von Stef Blok und Alexander Schallenberg, dem niederländischen und dem österreichischen Außenminister, im Iran – dem Staat, der den Weltrekord an Hinrichtungen pro Kopf der Bevölkerung hält und der Pate des internationalen Terrorismus ist -, wird vom Mullah-Regime als grünes Licht zur Fortsetzung und Steigerung seiner Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Hebel zur Rechtfertigung des Massakers an Demonstranten und politischen Gefangenen gedeutet werden.

Die Reise steht bevor, während in den vergangenen zwei Jahren einige der Terror-Diplomaten des iranischen Regimes aus den Niederlanden, vier aus Albanien und einer aus Frankreich wegen direkter Verwicklung in den Terrorismus im Ausland ausgewiesen worden sind. Die Reise wird in der Zeit der Farce der Parlaments-wahl stattfinden, bei der mit einem verbreiteten Boykott gerechnet wird. In ein Regime zu investieren, dessen Sturz von der überwältigenden Mehrheit des iranischen Volkes erstrebt wird, kann nur scheitern; das iranische Volk wird darauf mit Abscheu reagieren.

Um einen Mißbrauch dieser Reise durch das Regime zu verhindern, sollten die Herren Blok und Schallenberg schon vorher die im Iran begangenen Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteilen, insbesondere die Tötungen im November, und die Führer des Regimes bezüglich ihrer zahllosen Schandtaten zur Rede stellen, darunter der folgenden:

– des Mordes an 1500 Demonstranten und der Inhaftierung von 12 000 unschuldigen und wehrlosen Leuten während des landesweiten Aufstandes im Iran im November und der Verheimlichung der Zahl und der Identität der Getöteten, Verletzten und Verhafteten;

– der Vertuschung des Massakers von 1988 an politischen Gefangenen, damit die Hingerichteten und ihre Massengräber identifiziert werden können;
– der wahren Gründe des Abschusses des ukrainischen Passagierflug-zeuges und der Weigerung des Regimes, die Black-Boxen des Flugzeuges auszuhändigen, um so unparteiische Ermittlungen zu verhindern;

– und des Terrorismus des Regimes, der sich in den zurückliegenden Jahren gegen seine Opponenten richtete, vor allem in den Niederlanden, in Frankreich, Albanien und Dänemark, und des Aufrufs, daß jene, die die Angriffe angeordnet und ausgeführt haben, enthüllt werden.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates des Iran

den 20. Februar 2020