Monday, December 5, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteDer Prager Erzbischof betonte die Sorgen um die Menschen im Camp Ashraf

Der Prager Erzbischof betonte die Sorgen um die Menschen im Camp Ashraf

Cardinal Miloslav Vlk, Archbishop of PragueText der Erklärung des Erzbischofs zu Prag:

ERKLÄRUNG ÜBER DIE LAGE IN ASHRAF

Der Erzbischof zu Prag betonte heute in einer Erklärung seine Sorgen um die Menschen im Camp Ashraf im Irak.

Die irakische Armee griff Ende Juli die Zivilbevölkerung im Flüchtlingslager an, ermordete elf, verletzte 500 und nahm 36 gefangen.

Es ist eindeutig, dass hier wichtige humanitäre und seelsorgerische Sachverhalte auf dem Spiel stehen und dringend von der internationalen Gemeinschaft beachtet werden müssen.

Das irakische Militär setzt seine Behinderung der Verwandten von Anwohnern, ihrer Rechtsanwälte, Arzte, Journalisten fort und versperrt Versorgungsfahrzeugen die Zufahrt zum Camp. Das Aufrechterhalten der Lage im Camp Ashraf bedeutet eine Verletzung von humanitären und Menschenrechten eines ungewohnten Ausmasses, das von äußerster Dringlichkeit ist.

Die Bewohner von Ashraf wurden 2004 durch die Vierte Genfer Konvention als "geschützte Personen" von den durch die USA geführte Armee anerkannt. Das "Prinzip der Nichtzurückweisung" verbieten ihre erzwungene Umverteilung innerhalb Iraks. Die Regierungen der USA und Iraks haben die Aufgabe, sicherzustellen, dass dei Bewohner nach internationalem Recht angemessen geschützt sind und ihre Menschenrechte nicht verletzt werden. Die Resolution 1883 des UN Sicherheitsrates, die im August 2009 Anwendung fand, überträgt der Hilfsmission der Vereinten Nationen für den Irak ein Mandat und die Verantwortung im Fall von Ashraf.

Ich bin in Kontakt mit höheren Vertretern der katholischen Kirch und der Regierung der Tschechischen Republi, um zu fordern, dass die gegenwärtige Situation so schnell wie möglich abgestellt wird. Ein außerordentlich bedeutsamer und notwendiger Schritt zum langfristigen Schutz der Bewohner wird der Einsatz eines Beobachterteams der UN im Camp sein.

In der Zwischenzeit hoffe ich, dass alle Betroffenen das hören, was diejenigen in der ganzen Welt sagen, die über die Menschenrechtsverletzungen an den Bewohnern von Camp Ashraf tief besorgt sind und schnellsten reagieren.

Prag, 8. Oktober 2009
Kardinal Miloslav Vlk
Erzbischof zu Prag