Thursday, December 1, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteDie irakischen Truppen zwingen die in Camp Liberty lebenden Iraner zum Tragen...

Die irakischen Truppen zwingen die in Camp Liberty lebenden Iraner zum Tragen schwerer Lasten und verhindern den Einsatz von Gabelstaplern

Die irakischen Truppen hindern die Bewohner von Camp Liberty an der Benutzung ihrer eigenen Gabelstapler und zwingen sie,

mit ihren Händen und auf ihrem Rücken schwere Lasten zu tragen

Die unmenschliche Tortur hat bei den Bewohnern zu schweren orthopädischen Krankheiten geführt

NCRI – Weiterhin hindern die irakischen Truppen die Bewohner von Camp Liberty am Gebrauch ihrer eigenen Gabelstapler. Wegen dieser unmenschlichen Maßnahme sind die Bewohner gezwungen, schwere Lasten mit ihren Händen und auf dem Rücken zu tragen. 

Nachdem die irakischen Truppen den Transport von Dutzenden von Gabelstaplern von Ashraf nach Camp Liberty verhindert hatten, wurde infolge zahlreicher Eingaben der Bewohner bei den Vereinigten Staaten und den Behörden der Vereinten Nationen im November 2012 zwischen UNAMI, den Bewohnern und der irakischen Regierung ein trilaterales Abkommen abgeschlossen, welchem entsprechend zwei Gabelstapler von Ashraf nach Liberty kamen. Doch die irakischen Truppen weigerten sich, sie den Bewohnern zu übergeben. Es wurde entschieden, daß das Polizeibataillon sie in Obhut nehmen und von Tag zu Tag den Bewohnern zur Verfügung stellen sollte; nach Beendigung der Arbeit sollten sie zurückgegeben werden. 

Von Anfang an jedoch behinderte der irakische Geheimdienst den täglichen Gebrauch der Gabelstapler; er ließ zwischen zwei Einsätzen immer einige Tage verstreichen. Gegenwärtig aber ist es schon vier Monate her, daß – trotz täglicher Eingaben seitens der Bewohner – sich die irakischen Truppen weigern, ihnen die Gabelstapler auszuhändigen. Die Agenten haben sie zu ihrer Unterkunft gebracht und ihrerseits in Gebrauch genommen. 

Im 21. Jahrhundert stellt die Maßnahme, die Bewohner am Gebrauch ihrer eigenen Gabelstapler zu hindern, nichts als eine unmenschliche Tortur dar. Die Bewohner sind gezwungen, schwere Lasten mit ihren Händen und auf dem Rücken zu tragen. Während der zurückliegenden Monate ist es bei vielen von ihnen zu schweren Schmerzen an Rücken und Händen, ebenso zu Knochenerkrankungen gekommen.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates des Iran

den 17. Oktober 2014