Tuesday, February 7, 2023
StartNachrichtenDie Widerstandseinheiten der MEK bilden den Kern der Kampagne, die Mullahs ABZUSETZEN

Die Widerstandseinheiten der MEK bilden den Kern der Kampagne, die Mullahs ABZUSETZEN

Im Verlauf des vergangenen Jahres hat die MEK ihre „Widerstandseinheiten” erweitert und diese waren sehr aktiv in allen Städten im ganzen Iran, dadurch dass sie die Öffentlichkeit über Wege zum Widerstands gegen das Regime informiert haben.
Die Einheiten sind aktiv, indem sie Parolen gegen das Regime verfassen oder Bilder von Frau Maryam Rajavi, der gewählten Präsidentin des Nationalen Widerstandsrats Iran (NWRI), und Herrn Massoud Rajavi, dem Führer des Iranischen Widerstands, an Brücken in einem frequentierten Bezirk von Teheran aufhängen.

Das Regime ist seinerseits sehr besorgt wegen des Einflusses dieser Aktivitäten auf die Bevölkerung, besonders auf Bestrebungen, die Aufstände gegen das Regime zu fördern.
Das Regime tut sein Äußerstes, um zu versuchen, diese Bestrebungen zum Schweigen zu bringen. Nachrichten über Urteile gegen MEK Aktivisten erscheinen oft auf den Titelseiten der Nachrichtenmedien.
Am 20. Mai 2019 hat ein sogenanntes Revolutionsgericht in Teheran einen 34jährigen MEK Aktivisten und Mitglied einer Widerstandseinheit zum Tode verurteilt und gegen drei andere fünf Jahre im Gefängnis verhängt wegen der Verteilung von Literatur gegen das Regime.
Trotz der brutalen Reaktion des Regimes haben die MEK Widerstandseinheiten ihre Aktivitäten weitergeführt, besonders während der Aufstände im November 2019, die 191 Städte erfasst haben, und bei den viertägigen Protesten in 40 Städten in 20 Provinzen im Verlauf des Januar. Diese Einheiten trugen stark zu den Protesten im Iran bei. Sie haben damit vor Ort reichlich an Erfahrungen gesammelt mit den Tausenden Protestaktionen, Sit-ins und Streiks.

Widerstandseinheiten der MEK riskieren ihr Leben, um tapfer Kundgebungen auf und ab im Land anzuspornen. Es kann mit einer einfachen Straßenblockade anfangen oder einem riskanten Skandieren auf einem belebten Pflaster. Mit jedem Funken schließt sich die allgemeine Öffentlichkeit, die das Regime verabscheut, an.
Iranische Amtsträger und staatliche Medien haben die führende Rolle der MEK bei den Protesten im Iran anerkannt.
Der Oberste Führer Khamenei verwies auf die Rolle der MEK bei den Protesten im Iran in einer Rede im staatlichen Fernsehen

17. November 2019.
An dem besagten 17. November, dem dritten Tag der Aufstände, beschuldigte der Oberste Führer des Regimes Ali Khamenei die MEK der Proteste.
Bei dieser Rede, die, wie gesagt im staatlichen Fernsehen ausgestrahlt wurde, erklärte Khamenei: „… Wenn Sie aufgepasst haben, werden Sie bemerkt haben, dass in den letzten beiden Tagen und Nächten alle Zentren des Aufruhrs aktiv geworden sind… die verbrecherische MEK ruft beständig zu diesen Aktionen auf und ermutigt zu diesen Aktionen in den sozialen Medien und an anderen Stellen“,
Auch vor diesen Aufständen waren die Widerstandseinheiten der MEK im vergangenen Jahr in allen Städten überall im Iran sehr aktiv.
„Im Verlauf des letzten Jahres hielten die Widerstandseinheiten die Flammen des Protestes im ganzen Iran am Leben trotz des enormen Drucks und der Verfolgung durch die Revolutionsgarden (IRGC) der Mullahs und des Ministeriums für Nachrichtendienste (MOIS). Sie erduldeten viel, litten Folter und das Einsperren ins Gefängnis, um auf die Organisation der Großen Armee der Befreiung zuzuschreiten“, so die gewählte Präsidentin des Iranischen Widerstands Frau Maryam Rajavi in einer Botschaft an die iranische Nation vom 20. November 2019.