Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteDrei politische Gefangene in Kermanshah gefoltert

Drei politische Gefangene in Kermanshah gefoltert

NWRI – Die Agenten des Ministeriums der Mullahs für Nachrichtendienst und Sicherheit (MOIS) folterten in Kermanshah, im Westen des Landes nach Berichten von Quellen des Widerstandes im Iran drei Kurdische Aktivisten barbarisch.

Kamangir und zwei seiner Kollegen, Haidaryan und Farhad Vakili wurden die Augen verbunden und mit heißem Wasser und Elektroschocks gefoltert. Sie wurden 65 Tage lang in Einzellzellen in Isolationshaft gehalten.

In den vergangenen 33 Tagen protestierte Kamangir mit einem Hungerstreik gegen seine Verhaftung.
Nächsten Monat will die Justiz der Mullahs mit dem Gerichtsprozess gegen die drei kurdischen Aktivisten beginnen.

Der Iranische Widerstand ruft alle internationalen Menschrechtsorganisationen auf, die Verhaftung der drei Aktivisten zu verurteilen und die erforderlichen Maßnahmen zu ihrer Freilassung einzuleiten.