Tuesday, December 6, 2022
StartNachrichtenAktuellesFamilien von Ashraf-Bewohnern feiern ihren Sieg nach 126 Tagen Sitzstreik

Familien von Ashraf-Bewohnern feiern ihren Sieg nach 126 Tagen Sitzstreik

Families of PMOI in Ashraf City celebrate victory after a 126-day sit-inNWRI – Am Montag, den 29. Dezember 2008 zeigte der 126. Tag des Sitzstreiks von Familienmitgliedern der iranischen Hauptopposition, der Volksmodjahedin (PMOI), die in Ashraf leben, und mehrerer Sympathisanten des Iranischen Widerstandes vor dem EU Hauptquartier der Vereinten Nationen in Genf, dem Hauptsitz des internationalen Komitees des Roten Kreuzes und der UN Hochkommissariat für Flüchtlingsfragen seine Wirkung. Nach fast sechs Monaten beharrlicher Entschlossenheit, die Sicherheit und die Respektierung der Rechte des Schutzes der Ashraf Bewohner einzufordern, kamen die Demonstranten letztendlich zu einem Sieg in einer bedeutsamen Kampagne für Menschlichkeit und Patriotismus.

Die Demonstranten in Genf bedankten sich herzlich für die Anstrengungen Tausender Parlamentarier, Experten, Menschenrechtsverteidigern und führender Politiker wie Dr. Alejo Vidal Quadras, dem Vizepräsidenten des europäischen Parlamentes, Lord Slynn, dem früheren Richter am europäischen Gerichtshof und Mitglied des britischen Oberhauses, Professor Eric David von der freien Universität in Brüssel, Lord Corbett, Vorsitzender des parlamentarischen Komitees für einen freien Iran in Großbritannien und bei all seinen Kollegen in beiden Häusern des Parlamentes, sowie bei allen Freunden für einen freien Iran im parlamentarischen Komitee des europäischen Parlamentes und den freien iranischen parlamentarischen Gruppen in verschiedenen europäischen Ländern.

Professor Marc Henzelin, ein führender Schweizer Rechtsexperte und Rechtsanwalt der Bewohner von Ashraf City freute sich über den Sieg und ergänzte an die Demonstranten gerichtet: „Ihr habt mit eurer Beharrlichkeit der Sommerhitze und der Winterkälte getrotzt und damit einen Sieg errungen. Ashraf ist ein Dorn im Auge der Mullahs. Ihr habt Ashraf eine globale Stimme gegeben. Eure Präsenz in Genf und Washington hat den Verantwortlichen Personen Fragen gestellt und in diesem Sinne danke ich euch für eure Standhaftigkeit, die uns letztendlich den Sieg gebracht hat. Heute hat die US Regierung ihre Verantwortung für die Ashrafbewohner bestätigt und erklärt, dass sie nicht nur durch die irakischen Streitkräfte geschützt werden, sondern dass die USA eine besondere Verantwortung für ihren Schutz übernimmt. Dieser Sieg war ein Resultat eurer Bemühungen.“